Attack on Tarkin City!

  • Die private Nachrichtenagentur News of the World erfuhr aus zuverlässiger Quelle, dass sich ein Angriff auf die Stadt Tarkin City in den Ophir Corporate Territories ereignet hat. Über die Identität der Angreifer ist noch nichts bekannt. Ebenso liegen noch keine Meldungen über Todesopfer oder Sachschäden vor. Wir halten Sie auf dem Laufenden.

  • Ich hab das damals in Aqua mit machen müssen, Und sag deshalb nur das der Typ Dahinter Extrem Arrogant war und keine Kritik abbkonnte.

    • AsaiCorp wenn sie es wollen können wir es Bauen.
    • AC Sie brauchen es wir haben es, egal ob Krise oder Katastrophe AsaiCorp ist Allzeit bereit.
    • AC Weil Sie und ihre Familie und die Zukunft uns Wichtig sind Produzieren wir ohne Fossiliebrennstoffe.
    • AC Sie benötigen Soldaten oder einen Wachdienst ? Auch da kann AsaiCorp helfen.
    • AsaiCorp wir sind immer für Sie Da.


  • Das Dimensionstor fand leider gar keine Akzeptanz. War doch originell! Aber die Leute haben eben heutzutage gar kein Flair für mal was Spezielles, muss alles Mainstream sein bei diesen Konformisten.

  • Persönlich hat mich das Dimensionstor an sich nicht gestört. Nur hatte ich den Eindruck dass es kein Plotelement im eigentlichen Sinne war (also etwas das auch von Aufklärern gefunden und dann Ziel einer Operation hätte sein können um dem Schwarzen Hahn den Rückzug abzuschneiden) sondern nur etwas das dem Schwarzen Hahn erlaubt hat aus dem Nichts aufzutauchen wo immer er wollte und sich innerhalb eines Posts wieder zurückzuziehen wenn es nötig wurde ohne dass es auch nur die geringste Möglichkeit bestanden hätte ihn zu verfolgen oder einen Gegenschlag durchzuführen. In der Hinsicht ein wenig wie Enigmas Hyperschallmaschinen als schwer abweisbare Angriffswaffe nur das die klar definierte Eigenschaften und Beschränkungen haben und innerhalb der Sim keineswegs unverwundbar sind (nur eben sehr schwer).


    Ich meine damals hatte der Schwarze Hahn auch keine simulierte Operationsbasis von der aus er seine Raubzüge durchgeführt hat und war damit (auch wenn er auf taktischer Ebene mal zum Rückzug gezwungen wurde) auf der strategischen Ebene nahezu unbesiegbar.


    Selbst wenn ich da den falschen Eindruck gewonnen haben sollte, hat das Dimensionsportal zumindest bei uns dafür gesorgt dass der Schwarze Hahn in der falschen Kategorie verortet wurde denn der Rest der Militärsim des SH war ja dann doch eher konventionell (wenn auch von der Ausgestaltung her auf hohem Niveau) so dass der Einsatz einer Hyperschallmaschine damals vielleicht ein etwas zu großer Vorschlaghammer war.

  • Hab ich mir so noch gar nie überlegt ...


    Eine Operationsbasis hatte ich schon, eigentlich so wie jetzt, irgendwo im Nirgendwo. Aber halt nur in meinem Kopf und nicht in irgendeinem Forum (von forentechnischen Sachen hab ich sowieso nie etwas verstanden und hätte sowas nie einrichten können).


    Aber das Dimensionstor war doch sehr anfällig für einen Gegenangriff. Es musste ja jeder Lkw mit geraubten Gütern durch dieses Nadelöhr und es konnte nur einer gleichzeitig durch. Vor dem Dimensionstor stauten sich Menschen und Material auf Kilometer hin. Ausserdem musste ja auch aus der Gegenrichtung in das angegriffene Land der Verkehr fliessen können. In meiner Phantasie war das Ding nicht viel grösser als in der Fernsehserie Stargate. Das Dimensionstor war eben gerade nicht die ultimative Waffe, sondern die Achillesferse des Ganzen.


    Aber eben, ich weiss gar nicht, wie exakt ich das jeweils aussimuliert habe und es somit für andere erkennbar war. All die angegriffenen Foren sind ja längst verschwunden. Vielleicht existierte ja zuviel Essentielles nur in meinem Kopf, was dann zu Missverständnissen gegen aussen führte. Ich meine mich auch zu erinnern, dass der SH mit dem Tor nicht exakt einen Ort ansteuern konnte, weshalb die grosse Gefahr bestand, in einer lebensfeindlichen Umgebung herauszukommen (z.B. im Meer), sodass der Zielort, wo sich das Tor öffnete, zuerst mit Drohnen erkundet werden musste. Ich hatte schon ein Konzept. Möglicherweise liegt das noch irgendwo auf meinem PC.


    Mir gefiel die Idee mit diesem Stargate. Aber offenbar nur mir. Und Nr. 1 hätte sie sicher auch gefallen! Der war immer mein MN-Vorbild und offen für alles.



  • <wir hatten im Uraltreich so ein Lager, da haben wir Dinge wie Dimensionstorgeräte, Löcher ohne Boden und noch manch andere Dinge verwahrt. Aber eben nur für die interne Sim. Und ja, die Hyperschallwaffen sind ein Hammer. Aber im Gegensatz zum Dimensionstor keine SF. Sowas hat man mir ja schon bei Geräten und Systemen vorgeworfen, die ich selbst benutzt habe.

  • Hab das Konzept gesucht, aber finde nichts mehr, wohl gelöscht. Hingegen habe ich den Operationsbefehl Nr. 8 vom 4. Februar 2014 auf meinem PC gefunden. (Heute ist der SH anders organsiert wie damals.) Der Befehl nahm Anleihen bei der Weisung Zitadelle, den Angriff auf den Kursker Bogen im Sommer 43.


    Operationsbefehl Nr. 8.pdf


    Ein altes Ausgestaltungselement, das dann zu gegebener Zeit veröffentlicht worden wäre.

  • Interessant. Der Angriff an sich wäre (vorausgesetzt die dreibürgische SL hätte das nicht gleich im Ansatz geblockt) sehr wahrscheinlich erfolgreich verlaufen. Wenn plötzlich ohne Vorwarnung Feindkräfte in einer Stärke auftauchen die es ohne weiteres mit dem gesamten Ostlandkorps aufnehmen kann und diese genau wissen wo und wie sie zuschlagen wollen dürfte auch Dreibürgen nicht viel tun können um zu verhindern dass eine Menge Schaden angerichtet wird.


    Danach spielt es aber eben wieder eine große Rolle ob der Schwarze Hahn prinzipiell angreifbar ist oder nicht. Wenn Dreibürgen von vornherein nur die Scherben zusammenkehren und sonst nichts unternehmen oder irgendwie reagieren kann, ist das ganze letztlich kaum besser als Powergaming. Wenn andererseits die Möglichkeit besteht dass Dreibürgen SimOn die Angreifer identifiziert und herausfindet an welche Adresse sie eine Strafexpedition schicken müssen, würden sie wahrscheinlich über den Schwarzen Hahn kommen wie der Zorn Gottes :bD:. Soviel Schaden kannst du im Ostland kaum anrichten dass es den dreibürgischen Militärapparat insgesamt nennenswert einschränken würde. Und damit wäre deine größte Hoffnung aus meiner Sicht tatsächlich gewesen die politische Führung des Kaiserreichs zu einem Abkommen zu erpressen das einen Vergeltungsschlag ausdrücklich ausschließt.

  • Ja, es hätte da schon noch ein paar offene Fragen gehabt. Einen Angriff in die Höhle des Löwen (bzw. des Hahns) sollte sich aber jeder gut überlegen. Eine Strafexpedition müsste schon verhältnismässig sein (wie z.B. hier), sonst würde das ganze schnell in einer Gewaltspirale enden, die nicht nur periphere Gebiete betrifft, sondern auch Mutterländer auf Antica.


    Der SH hat übrigens jetzt ein Forum und eine (wenn auch erst interne und von ungelenker Hand gekritzelte) Karte.

  • Interessant. Der Angriff an sich wäre (vorausgesetzt die dreibürgische SL hätte das nicht gleich im Ansatz geblockt) sehr wahrscheinlich erfolgreich verlaufen. Wenn plötzlich ohne Vorwarnung Feindkräfte in einer Stärke auftauchen die es ohne weiteres mit dem gesamten Ostlandkorps aufnehmen kann und diese genau wissen wo und wie sie zuschlagen wollen dürfte auch Dreibürgen nicht viel tun können um zu verhindern dass eine Menge Schaden angerichtet wird.


    Danach spielt es aber eben wieder eine große Rolle ob der Schwarze Hahn prinzipiell angreifbar ist oder nicht. Wenn Dreibürgen von vornherein nur die Scherben zusammenkehren und sonst nichts unternehmen oder irgendwie reagieren kann, ist das ganze letztlich kaum besser als Powergaming. Wenn andererseits die Möglichkeit besteht dass Dreibürgen SimOn die Angreifer identifiziert und herausfindet an welche Adresse sie eine Strafexpedition schicken müssen, würden sie wahrscheinlich über den Schwarzen Hahn kommen wie der Zorn Gottes :bD:. Soviel Schaden kannst du im Ostland kaum anrichten dass es den dreibürgischen Militärapparat insgesamt nennenswert einschränken würde. Und damit wäre deine größte Hoffnung aus meiner Sicht tatsächlich gewesen die politische Führung des Kaiserreichs zu einem Abkommen zu erpressen das einen Vergeltungsschlag ausdrücklich ausschließt.


    Das hätte nicht viel Gebracht, da die militärische Führung Dreibürgens unabhängig von der politischen agieren kann.

    Nils von Berg-der einzig wahre Nils!

    Der Inbegriff des MN-Militarismus

  • Das Dimensionstor fand leider gar keine Akzeptanz. War doch originell! Aber die Leute haben eben heutzutage gar kein Flair für mal was Spezielles, muss alles Mainstream sein bei diesen Konformisten.

    Spontan würde ich einfach sagen, der Forenadministrator soll entscheiden, ob die Simulation realistisch sein soll oder nicht. Ach nein! Deine geradeten Foren hatten ja alle keinen Admin mehr...

  • Ja, es hätte da schon noch ein paar offene Fragen gehabt. Einen Angriff in die Höhle des Löwen (bzw. des Hahns) sollte sich aber jeder gut überlegen. Eine Strafexpedition müsste schon verhältnismässig sein (wie z.B. hier), sonst würde das ganze schnell in einer Gewaltspirale enden, die nicht nur periphere Gebiete betrifft, sondern auch Mutterländer auf Antica.

    Du solltest vorsichtig mit dem Versuch sein einschätzen zu wollen was dein Gegner als verhältnismaßig betrachtet ;b).


    *Predigerton an* Steht denn nicht geschrieben "Ein und derselbe politische Zweck kann bei verschiedenen Völkern, oder selbst bei einem Volk, zu verschiedenen Zeiten ganz verschiedene Wirkungen hervorbringen." ?*Predigerton aus*


    Was ich damit sagen will ist, nur weil du meinst dass du nur an der Peripherie des Kaiserreichs eine Stärkedemonstration abhältst heißt das noch lange nicht das die Dreibürgener das auch so sehen würden.

    Das hätte nicht viel Gebracht, da die militärische Führung Dreibürgens unabhängig von der politischen agieren kann.

    Den Satz muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen. Da schaudert es sogar so eine alte Kriegsgurgel wie mich.

    Es hat schon seinen Grund warum Dreibürgen bei unserer Obersten Flottenleitung auf der Liste potentieller Bedrohungen meist ganz oben angeordnet wird :bD:.