gestatten? R. Solms

  • .... der Multimilliardär ;)


    Ich bin in diesem Forum gelandet, nachdem eine Bekannte in einem Skype-Chat darauf aufmerksam gemacht hat.


    Wollte nur den Gruß da lassen, dass ich mich registriert habe und gelegentlich mal rein schaue. Man liest sich dann :thumbsup:

    Richard Solms


    Liberalismus ist keine Religion, keine Weltanschauung, keine Sonderinteressen-Partei. Liberalismus ist einfach die Lehre von der friedlichen Entwicklung der Menschen in einer freien Gesellschaft.
    Roland Baader

  • Spielst du denn auch in einer MN mit?

    Nein, bislang nicht, auch wenn das ziemlich spannend klingt. Aber so wie ich das gelesen habe, ist bei den meisten ja sowieso tote Hose, oder?

    Richard Solms


    Liberalismus ist keine Religion, keine Weltanschauung, keine Sonderinteressen-Partei. Liberalismus ist einfach die Lehre von der friedlichen Entwicklung der Menschen in einer freien Gesellschaft.
    Roland Baader

  • Nein, bislang nicht, auch wenn das ziemlich spannend klingt. Aber so wie ich das gelesen habe, ist bei den meisten ja sowieso tote Hose, oder?

    Es kommt ganz drauf an mit welchem Selbstverständnis man dieses Hobby betreibt. Nach der alten Schule heißt es, es gibt nichts Gutes, außer man tut es. Die New-School-Fotzen lassen sich lieber fremdberieseln und sind enttäuscht wenn nicht alle 10 Sekunden etwas bunt blinkt oder man 100 Diamanten sammeln kann.


    Etwas weniger überspitzt; die MNs sind aus ihrer Entstehung heraus eher ein kommunikatives Spiel mit hoher Verantwortung für den eigenen Spaß, das mit der Beteiligung und Aktivität des Einzelnen steht oder fällt. Das gefällt nicht mehr vielen jungen Leuten, und die alten Hasen haben mittlerweile so verrückte Zweithobbys wie Familie oder Beruf.
    Dennoch würde ich behaupten, dass man in jeder MN Spaß haben kann, ob nun tote oder volle Hose.

  • Nicht bei allen. ;-)


    Welche gelten denn so als aktiv?


    Es kommt ganz drauf an mit welchem Selbstverständnis man dieses Hobby betreibt. Nach der alten Schule heißt es, es gibt nichts Gutes, außer man tut es. Die New-School-Fotzen lassen sich lieber fremdberieseln und sind enttäuscht wenn nicht alle 10 Sekunden etwas bunt blinkt oder man 100 Diamanten sammeln kann.
    Etwas weniger überspitzt; die MNs sind aus ihrer Entstehung heraus eher ein kommunikatives Spiel mit hoher Verantwortung für den eigenen Spaß, das mit der Beteiligung und Aktivität des Einzelnen steht oder fällt. Das gefällt nicht mehr vielen jungen Leuten, und die alten Hasen haben mittlerweile so verrückte Zweithobbys wie Familie oder Beruf.
    Dennoch würde ich behaupten, dass man in jeder MN Spaß haben kann, ob nun tote oder volle Hose.

    Ja früher war alles besser und diese bkloppte Jugend ;)

    Richard Solms


    Liberalismus ist keine Religion, keine Weltanschauung, keine Sonderinteressen-Partei. Liberalismus ist einfach die Lehre von der friedlichen Entwicklung der Menschen in einer freien Gesellschaft.
    Roland Baader

  • Ach menno, der De Rossi hat schon wieder alles wesentliche gesagt, was es zu den MN zu sagen gibt. Ich jedenfalls habe auch nach mittlerweile fast 10 Jahren meinen Spaß in den MN. Und man hat auch schon diesen oder jenen netten oder auch ... na sagen wir mal wenigstens ... interessanten Typen im realen Leben kennen gelernt. Die MN sind, wenn man nicht alles so furchtbar ernst nimmt, eine sehr gute Freizeitbeschäftigung mit, jedenfalls wenn man etwas kreativ sein will, auch einem nicht zu unterschätzenden Unterhaltungswert.


    Mich würde bei unserem Neuankömmling mal interessieren, wo und auf welcher Grundlage er "Multimilliardär" ist, wenn er nicht in den MN mitspielt. Wo hat er sich denn diesen Status "erarbeitet oder verdient"?

  • Zu den aktivsten gehören wohl Astor und Dreibürgen. Daneben gibt es noch eine einige andere, die auch recht aktiv sind.

    Und welche würdest du aktuell noch dazu zählen?

    Richard Solms


    Liberalismus ist keine Religion, keine Weltanschauung, keine Sonderinteressen-Partei. Liberalismus ist einfach die Lehre von der friedlichen Entwicklung der Menschen in einer freien Gesellschaft.
    Roland Baader

  • Man bekommt keine Diamanten?


    In den MN's kann ich alles ausleben, was ich möchte. Von der Eisenbahn, bis hin zu Karten oder den Fußball. Was will ich mit dem Fußballmanager von EA, wenn ich es zig mal schöner in den MN's haben kann :) Der Kreativität sind kaum (eig keine) Grenzen gesetzt und die MN's befriedigen mich mehr als irgendein Spiel das je könnte.


    Daher finde ich es auch immer öde, den aktivsten Staat zu suchen.

  • Man bekommt keine Diamanten?


    In den MN's kann ich alles ausleben, was ich möchte. Von der Eisenbahn, bis hin zu Karten oder den Fußball. Was will ich mit dem Fußballmanager von EA, wenn ich es zig mal schöner in den MN's haben kann :) Der Kreativität sind kaum (eig keine) Grenzen gesetzt und die MN's befriedigen mich mehr als irgendein Spiel das je könnte.


    Daher finde ich es auch immer öde, den aktivsten Staat zu suchen.

    Wunderschön gesagt...


    Dem kann ich mich nur anschließen. Wichtig ist das man einen Staat findet mit dem man sich identifizieren kann. Ich bin seit 10 Jahren bei den MNs dabei und das in guten wie in schlechten Zeiten. Wir mögen altmodisch sein - zum Teil - aber wir wären nicht so lange dabei - und ich weiß es gibt noch Mitspieler die teilweise 15 Jahre auf dem virtuellen Buckel haben - wenn uns dieses Hobbie nicht so fässeln würde.


    Klar mag es manchmal Zeitaufwendig sein aber welches Hobbie ist das nicht.