Beiträge von Platzmeister

    Eldeyja wurde ins Archiv verschoben, weil es meilenweit von dem Status "aktiv" entfernt ist. Bei bisher einem einzigen Beitrag im Forum im Jahr 2019 kann wahrlich nicht von Aktivität sprechen. Da Sigurðsson zumindest hier irgendwie auf Eldeyja aufmerksam macht, habe ich das Land mal wieder in die Liste der aktiven Länder verschoben. Wenn sich aber im dortigen Forum weiterhin nichts tut, sehe ich mich veranlasst, das wieder rückgängig zu machen.


    Ins Archiv hier auf dem MdM verschiebe ich halt solche MN oder MN-Projekte, die für mein Dafürhalten in Agonie verfallen, aber noch erreichbar sind, unabhängig davon ob sie schon oder noch auf einer Karte verzeichnet sind. So passiert das normalerweise, wenn in so einer MN rund 6 Monate keine MN-interne Aktivität zu verzeichnen ist. Und das Ganze tue ich in unregelmäßigen Abständen, wenn ich mal wieder alle MN auf der aktuellen Liste durchstöbere. Wenn sich eine MN dabei ungerecht behandelt fühlt, kann sie es gern hier im Forum oben im Thread "Adressübersicht der Mikronationen" monieren.

    Herrlich, dieses Programm. Das macht richtig Spaß, da so durchzustöbern und die Airlines, Flughäfen und Flugzeuge mal durchzuchecken. Gerade bei letzterem findet man höchst erstaunliche Sachen. Da man sich ja für jedes einzelne Flugzeug alle planmäßigen Flüge anzeigen lassen kann, kommt bei verschiedenen Flugzeugen erstaunliches zutage. Da werden verschiedene Flüge zur gleichen Zeit mit dem selben Flugzeug absolviert und/oder Flugzeuge sollen an einem Flughafen starten obwohl sie gerade am anderen Ende der Welt (oder zumindest auf einem völlig anderen Flughafen) gelandet sind. Also da haben manche Flugplan-Ersteller wohl doch den Überblick verloren. :/Verspätungen und Flugausfälle wären danach vorprogrammiert. ;)


    Diese Unlogiken programmtechnisch auszuschließen , stelle ich mir sehr kompliziert vor. Hier sollten die Ersteller der Flugpläne vielleicht etwas mehr auf die Realisierbarkeit von Flügen mit dem vorhandenen Flugzeugbestand achten, wenn wir schon ein so tolles System haben.

    Na aber sicher doch. So eine "Verschiebung" ist auf alle Fälle immer viel angenehmer als in Gegenrichtung. Willkommen zurück, liebe Glenvernesseure und Glenvernesseusen.

    Yukiko Kami Asai und Heinz Lüneburg Ob Ihr das glaubt oder nicht und auch egal, ob man schon was davon gehört hat oder nicht, der Blick in die Grundordnung der CartA lohnt sich. Da steht es schwarz auf weiß:


    § 1. Auftrag.
    Die Cartographie-Assoziation (CartA) ist eine Organisation auf Meta-Ebene. Ihre Aufgabe ist ausschließlich die Erstellung und Pflege einer internationalen Gesamtkarte.


    Und auch wenn die Karte selbstverständlich in den MN Teil der Simulation ist, bleibt die CartA als Organisation SimOff.

    Zu Inhalt und Form des Protestes kann man sicherlich unterschiedlicher Meinung sein. Dafür haben wir halt die Meinungs- und Versammlungsfreiheit. Was mir bei dieser Aktion aber sauer aufstößt, ist die mittlerweile immer weiter voranschreitende Professionalisierung, Kommerzialisierung und Institutionalisierung. Die Demos werden zu regelmäßig wiederholt stattfinden Events mit festem Termin im Wochenlauf entwickelt. Auch ein Spendenkonto und den entsprechenden Spendenaufruf dazu gibt es nun schon. Und jeden Freitag halten die Kids medienwirksam ihre Schildern voller Gemeinplätze in die Kameras. Irgendwie erinnert mich das Ganze sehr stark an Pegida und deren Ableger, nur eben mit Schülern und nicht mit Wutbürgern. Aus einem eher spontanen Grundsatzprotest mit vorrangig allgemeinplatzmäßigen Forderungen wurde eine regelmäßige Protestdemokultur mit ebenso regelmäßiger Geldsammelaktion. Mal sehen wie lange es dauert bis es einen FFF e.V. gibt, der den Schülerprotest dann in einen institutionalisierten Rahmen fasst, der Spendengelder annehmen und steuermindernde Spendequittungen ausstellen kann.

    [ist mal wieder den gesamten Parcours abgelaufen und steht plötzlich vor einem neuen, dafür erstaunlich großen, ja fast schon riesigen Loch]


    ?b( Was'n daaaas? Ein Aktivitäts-, ein Urlaubs- oder schon ein Sommerloch? Da passen ja nicht nur Golfbälle, sondern Hand-, Fuß- oder Basketballbälle, ja sogar Medizin- oder Sitz- und Hüpfbälle rein.


    [schmeißt einen herumliegenden Golfball hinein, der in einer unendlich erscheinenden Tiefe ohne ein Aufschlaggeräusch spurlos verschwindet]


    Auweia, das ist ja wirklich erschreckend. 8|


    [schaut sich erschrocken um, ob dies noch irgendwer bemerkt hat]

    Aus eigener Erfahrung kann ich Dir empfehlen, Dich am einfachsten mal auf der IOF-Seite zu registrieren. Bei der Registrierung hast Du die Möglichkeit, eine Nachricht zu hinterlassen. Und unser aller Lieblingskönig Potty reagiert dann bestimmt.

    So, das Problem ist gelöst. Es handelte sich um ein SSL-Zertifikat für eine andere Domain (und zwar meine persönliche), die auch auf dem Server läuft. Und da ich diese auf das Root-Verzeichnis meines Servers verweisen ließ, hat sich die Domain carta.mn-orga.de, die auf ein Unterverzeichnis das Servers verweist, dieses Zertifikat wohl "angeeignet". Meine Domain inklusive SSL-Zertifikat verweist mittlerweile auf ein separates Verzeichnis und so dürfte diese Zertifikatskollision nicht mehr auftreten.

    Was beim Forum des IL das aktuelle Problem ist, weiß ich leider auch nicht. So wie ich das sehe, kommt da jedoch derzeit kein MySQL-Fehler mehr. Was also zu tun ist, kann ich wirklich nicht sagen und was es mit der Aufforderung zum Upgrade des MyBB auf sich hat, ist mir unbekannt. Wenn ich mir alle anderen Projekte und MN auf dem Server anschaue, bemerke ich aktuell keine sichtbaren Fehler. Selbst Andro scheint erst mal wieder zu laufen.

    Hast Du von den HRR-Daten noch eine Sicherungskopie? Ich muss mal schauen und hoffe das ich eine habe vom damaligen Stand. Dann packe ich mir das Forum jetzt auf einen internen Server. Ab und zu muss ich da nochmal was nachsehen.

    Die Webdaten und die Datenbank vom HRR sind noch vorhanden, zumindest alles was das Forum und die Homepage betrifft. Bei der Überprüfung musste ich feststellen, dass wohl eben jene Datenbank des HRR die Ursache des ganzen Übels der letzten Tage auf meinem Server war. Die war nämlich auf über 60 GB aufgebläht, und zwar die Tabellen, die zum ehemaligen Geldern-Wiki (Reichsalmanach) gehörten. Die Statistik des Wiki gab über 3 Mio Seiten und über 30 Mio Seitenbearbeitungen an, was nur mit Spamzugriffen während der Zeit, als das HRR schon inaktiv aber noch am Netz war erklärbar ist. Die Tabellen des Wiki musste ich daher löschen um überhaupt noch eine Sicherung des Datenbank ziehen zu können und den MySQL-Server wieder ordentlich zum Laufen zu bekommen.


    Seitens Strato wurde ich darüber informiert, dass bei dem Servertyp den ich dort gemietet habe, die Hardwarelösung mit SSD und HDD sowie die Speicherung der Datenbanken ausschließlich auf der SSD nicht änderbar ist. Wenn also das Gesamtdatenvolumen der Datenbanken wieder einmal die Kapazitätsgrenze der SSD erreicht, könnte es wieder Probleme geben. Aktuell dürften diese zwar erst mal nicht wieder auftreten, da mit der Bereinigung der HRR-Datenbank wieder ausreichend Speicherplatz zur Verfügung steht. Trotzdem habe ich mich dazu entschieden, einen neuen Server anzumieten, welcher keine getrennten Festplatten mehr hat, auf dem also die volle Festplattenkapazität (nun 2 TB) für Websites und Datenbanken zur Verfügung steht.


    In den nächsten Tagen und Wochen steht also für alle Projekte auf dem "minasol"-Server ein Umzug auf den neuen Server an, den wir aber sicher ebenso problemarm über die Bühne bringen werden, wie vor nun fast genau 5 Jahren, als ich schon einmal den Server gewechselt hatte. Alle Admins werden zu gegebener Zeit dazu von mir informiert.

    Nach Auskunft der Strato-Techniker liegt die Datenbankproblematik am Gesamtumfang der Datenbanken auf meinem Server und der Verteilung der Daten auf dem Server zwischen einer SSD (94 GB) und der HDD (1.450 GB). Die SQL-Daten werden wohl aus Performancegründen standardmäßig auf der kleineren aber schnelleren SSD gespeichert, die offenbar nun an ihre Kapazitätsgrenze stößt und das aktuelle Problem verursacht.


    In einem ersten Schritt habe ich daher mal die meisten Datenbanken von "Zombie"-Projekten, welche inaktiv gefallen sind, die ich aber bisher noch erhalten hatte gelöscht, so z.B. eben die Southwestern, Bazen, das HRR, Rokokolores und einige weitere. Das schafft erst einmal Luft. Gleichzeitig bin ich mit den Technikern dran, die Speicherung der Datenbanken dahingehend zu ändern, dass sie auch oder vollständig auf die HDD kommen um nicht an die Kapazitätsgrenze der SSD gebunden zu sein.

    Zum einen gibt es die WBB-Version 3.1.8 nicht mehr und zum anderen wäre eine solche Neuinstallation mit Blick auf die neuen php-Versionen doch eher ungünstig. Besser wäre wirkliche ein Upgrade.

    Heijan dürfte erledigt sein. Die Tabelle mit den Posts wurde vom Support wieder hergestellt.


    Beim IL und Andro zerschießt es aber immer noch unregelmäßig die Tabelle wcf..._session_data in der Datenbank. Da die nur temporäre Inhalte hat, kann man die manuell leeren und dann läuft das Forum wieder. Die Ursache können mir die Support-Leute auch nicht sagen. Ich vermute mal, dass es wirklich ein Problem der Forensoftware ist. IL und Andro haben die WBB Version 3.1.8. Ich mache mich mal bei Woltlab schlau.