Beiträge von Jónas Sigurðsson

    Du hast drei Antworten bekommen, die im Wesentlichen alle dieselbe Antwort auf deine Frage geben. Was fehlt dir denn noch, um die Frage als beantwortet anzusehen?

    Das Ziel von Kartenorganisationen ist ja an sich nicht interne Aktivität im Forum der Orga, sondern eine Karte für die MNs zu liefern, wo dann die eigentliche Aktivität ist. Oder?

    Vielleicht ist es auch ein Feature, das ich nur noch nicht erkenne? Soweit ich das sehe, darf das Postfach sogar nicht existieren, solange die DNS-Adresse auf den richtigen Server zeigt und es würde immer noch gehen.

    Ja, ob es das Postfach gibt, kann man ja von außen nicht beurteilen, ohne eine Mail dorthin zu schicken, also sollte das egal sein. Nur wenn es nicht einmal den Server gibt, dann wird es halt kritisch. Finde ich nur logisch, dass man solche Mails ablehnt.


    Ich sehe aber nicht, wo hier irgendein verstecktes Feature sein soll statt einfach nur einer Fehlkonfiguration?

    Ah, deine Rolle habe ich missverstanden, ich dachte, das wäre eine Testmail, die du an dich selber geschickt hast. Aber du hast in Dreibürgen nicht selber Zugriff, sondern bist nur normaler Benutzer, oder?


    Jedenfalls, ich nehme an, wenn man da eine gültige Mailadresse als Absender nehmen würde, dass die Mail dann auch durchkäme. Fehlt nur nach wie vor jemand, der auch die Berechtigung hat, das umzustellen.

    Lies dir das einfach nochmal selber durch und frage dich, ob das wirklich eine angemessene Antwort auf eine Frage um Hilfe an Platzi (nicht an dich) ist. Ich finde, an dieses Niveau sollten wir uns nicht gewöhnen.


    Der Serverlog meint nämlich folgendes:


    Zitat

    Feb 22 06:16:06 *mailserver* postfix/smtpd[9187]: NOQUEUE: reject: RCPT from andreas-*****.de[81.169.243.*]: 450 4.1.8 <noresponse@dreibuergen.de>: Sender address rejected: Domain not found; from=<noresponse@dreibuergen.de> to=<****@***********.de> proto=ESMTP helo=<h2820037.stratoserver.net>

    dreibuergen.de scheint es im DNS überhaupt nicht zu geben, also solltest du das auch nicht als Absenderadresse für E-Mails benutzen. Nimm irgendeine Domain, die existiert (muss vermutlich auch noch einen MX-Record im DNS haben) und am besten auch noch unter deiner Kontrolle ist.

    Ich habe heute auch nochmal eine Mail bekommen von wegen Datenbankfehler ("could not connect to the database"). Das Problem scheint bei uns allerdings zum Glück nur sporadisch zu einer Fehlermeldung zu führen, ansonsten läuft alles. Aber es ist trotzdem ein Hinweis, dass beim Hoster noch irgendwas falsch ist und es nicht nur Nachwirkungen von alten Problemen sind.

    Wahrscheinlich erinnert man sich hier schon lange nicht mehr an mir. Meine letzte Beiträge stammen aus 2012 und auch damals war ich nicht sehr aktiv. Die niederländischsprachige Mikronation wofür ich damals aktiv war, Batavia, existiert auch immer noch, man kann sie hier finden.

    Doch, ich erinnere mich. Ich habe damals sogar mal kurz bei euch mitgespielt. Schön zu hören, dass es euch noch gibt. :)

    Treffen wir uns dann in Astor oder in Bergen oder wer macht es von den MN noch selbst?

    Ich glaube, Astor wäre für mich in der Tat eine der ersten "Notfall-Anlaufstellen", wenn es darum geht, MN-weit möglichst viele andere Spieler zu erreichen bzw. Informationen über den Ausfall zu bekommen. Wenn es weniger um Minasol allgemein als speziell um Eldeyja ginge, würde ich aber sicher erstmal noch nach Bergen und Albernia schauen. (Bei Bergen war ich mir nicht sicher, aber wenn du sagst, dass das unabhängig gehostet ist, glaube ich das mal.)


    Und wer weiß, vielleicht würde sich sogar dieser inaktive Discord-Server dann mal als nützlich erweisen. ICQ dürfte ja heutzutage nicht mehr sehr erfolgversprechend sein. ;)

    Naja, naja... das klingt doch eher nach Nordkorea. 8o

    Solange es funktioniert? 8o


    Gut, über die meisten Punkte hätte man wahrscheinlich sogar einfach abstimmen können und es wäre was vernünftiges dabei herausgekommen. Jedenfalls wenn man nicht abstimmen will, bevor überhaupt irgendwelche durchdachten Vorschläge da sind.

    Wenn ich die Leute nicht so darauf aufmerksam gemacht hätte, dass es Eintragungsregeln braucht, hätten sie es vielleicht übersehen und man hätte es als Programmierungsdetail behandeln können. ;)


    Oder Plan B, es wäre halt so umgesetzt worden, wie der Programmierer (in erster Linie wohl Veuxin) es nach der Diskussion für sinnvoll gehalten hätte, und dann friss oder stirb. Wer die Arbeit macht (und deswegen auch das Fachwissen hat), hat auch mehr zu sagen. Komplett demokratisch geht es eben nicht immer.