Beiträge von Lord Reis


    Donnerstag ist Kinotag!



    Seit heute neu im Kino:


    Moses Zuckerberg, der jüdische turanische Kabarettist ist wieder da.

    Sein zweites Bühnenprogramm, das in Turanien bereits zum politisch unkorrekten Lachmuskelkater führte,

    erobert nun auch die Kinos. Lachen Sie mit bei

    "Moische, Moische... du varrickter Hund!"

    Buchveröffentlichung


    Das pottyländische Steuerrecht ist seit seiner Reform zum 01.01.2020 viel einfacher geworden als vorher, aber für viele Leute trotzdem immer noch verwirrend.

    Martin Hupenbrösel, Fachanwalt für Verkehrsrecht und selbsternannter Alleskenner im Bereich "pottyländisches Recht" möchte mit diesem handlichen Ratgeber, dessen Cover "Business!" schreit, Licht ins Dunkel bringen und verrät auch einige Tricks, um Steuern zu sparen.



    Buchveröffentlichung


    KPD-News Redakteur Hans A. Ürbach berichtet von seinen Erlebnissen auf den Frosta-Inseln. Zusammen mit Lord Reis, Urmel aus dem Eis und q'Qyyh K'Hay war er dort in einem U-Boot auf großer Urlaubsfahrt und lernte Land, Leute, Sitten, Bräuche und Tiere kennen. Seine teils schockierenden Erlebnisse gibt er in dieser Mischung aus Reiseführer und Roman eindrucksvoll wieder.


    Donnerstag ist Kinotag!



    Seit heute neu im Kino:


    Anlässlich der Eröffnung der ULTRAPLEX-Kinocenter in Monikberg:

    Ein Film aus Monikberg zum großen Brand in Nicolaasburg

    (teilweise mit Original-Bildern vom Ort der Katastrophe)

    wahlweise auf monikbergisch mit Untertiteln oder in der Synchronfassung:


    Monsieur Lanrezac, davon muss ich sie nicht überzeugen. Denn was Sie über mich aussagen mögen, spiegelt letzten Endes nur Sie wunderbar wieder.

    Ihre Ignoranz, Ihre Arroganz und Ihre fehlende Bereitschaft, sich mit Informationen auseinanderzusetzen, legen Sie ja für alle wunderbar offen. Insofern: Danke für Ihre ungefragte Selbstdarstellung. Ich würde jetzt gerne diesen Bereich weiter für Buchvorstellungen nutzen, denn dafür ist das hier gedacht.


    Und wissen Sie was? Ich verbinde diesen Kommentar mit einer Buchwerbung und schenke Ihnen sogar eine Ausgabe des Buches "Homöorotik" von Kannimal Lecken:

    Herr Lanrezac, ich bin nicht Inhaber des Verlages. Der gehört zur staatlichen UPE-Gruppe.

    Ich verstehe auch nicht, was Sie mit "Ferkeleien" meinen. Haben Sie sich mit dem Inhalt befasst oder bewerten Sie ein Buch nach seinem Einband?


    Natürlich können Sie sich gerne selbst ein Bild von den umfangreichen und abwechslungsreichen Veröffentlichungen des Verlages machen. Die Webseite verlinke ich in jeder Information über die Erscheinung eines neuen Buches. Ein Klick auf das Cover bringt Sie zur Infoseite über das entsprechende Buch. Und für Sie erwähne ich sie auch hier gerne noch einmal: Zur Webseite.

    Vielleicht finden Sie ja Bücher wie Wir Kinder des Krieges, Memoiren eines Politikers oder Die Geschichte Kastagniettistans ansprechend? Oder sind Sie eher ein Fan der Werke von Elisabeth Brandt?

    Die R.E.I.S. freut sich, die Eröffnung eines neuen Unternehmens bekanntgeben zu dürfen.


    Pottyland gilt als "musikalischste Mikronation der Welt" - oder auch "musikalischstes Königreich wo gibt". Manche Leute würden sogar behaupten, wir wären "die musikalischste Nation überhaupt". Zumindest sprechen die Ergebnisse der früheren MSAMCs sehr dafür.

    Zudem ist Pottyland die Heimat des ULTRAPLEX.


    Was läge da also näher, als eine Firma zu eröffnen, die genau diesen Aspekt noch einmal betont? Unserer Meinung nach: Nichts. Darum präsentieren wir voller Stolz


    jingles.png


    Eine erste Produktion haben Sie bereits im Trailer zu Schokolade-Nuss gehört. Neben dem Soundtrack stammt der am Ende verwendete Jingle zum ULTRAPLEX von uns. Er ist Teil einer großen, akustisch untermalten internationalen Werbekampagne für die Kinokette.


    Lernen Sie unser Team kennen, nehmen Sie einen kleinen Einblick in unsere bisher fertiggestellten Arbeiten und falls es für Sie von Interesse ist, werfen Sie auch einen Blick auf die möglichen Leistungen.


    Für den Erhalt der pottyländischen Musikkultur, für die Förderung der Zusammenarbeit von Unternehmen und Unternehmensgruppen und für viele Ohrwürmer bei allen Leuten:

    jingles.png



    Anfragen werden aus allen Ländern angenommen, mit denen Pottyland diplomatische Beziehungen unterhält, die mindestens als "neutral" eingestuft wurden.