Beiträge von König Potty

    Fix: Verbesserungen bei Nutzung älterer Browser (z.B. IE11).


    Gute Nachricht für alle die z.B. noch den Internet Explorer 11 benutzen: die IOF Seiten sehen jetzt mehr oder weniger genauso aus, wie in aktuellen Browsern. Die semantischen HTML5 Elemente (main, nav article, section,..), SVG Grafiken und Farbtransparenzen werden jetzt mehr oder weniger korrekt im IE11 dargestellt.

    Zwar gibt es beim IE11 immer noch einige Probleme, aber ich denke, die sind vernachlässigbar und werden von mir auch nicht mehr behoben, da dieser Browser nicht mehr so weit verbreitet ist. Aber wenigstens ist die Seite im IE11 jetzt wesentlich nutzbarer und wesentlich schöner anzusehen.

    Ich würde vorschlagen, dass für diejenigen, für die das RL treffen am Wochenende nicht zu kurzfristig angesetzt ist, sich einfach dann treffen. Es spricht ja nun wirklich nichts dagegen, wenn man sich dann ein weiteres Mal in größerer Runde trifft. Es sei denn, dass beim ersten Treffen ein Krieg angezettelt wurde.


    Ansonsten stimme ich da meine Vorrednern zu.

    Ich hab's nochmal kontrolliert: es sind tatsächlich schon 30 Minuten und ich sehe auch nicht, wie ein Logout innerhalb von 5 Minuten erfolgen kann. Zumindest nicht Serverseitig (was nicht heißen soll, dass ich nicht irgendwo doch n Fehler gemacht habe - möchte ich nicht ausschließen).


    Es gibt noch ein 10 Minuten Zeit-Limit für Anträge: Man kann innerhalb von 10 Minuten maximal 10 Anträge abschicken. Zwischen den Anträgen muss man mindestens 10 Sekunden warten. Das ist Teil eines rudimentären Systems um doppelte Anträge (z.B. bei einem Seiten Refresh) oder Missbrauch zu vermeiden.

    Daher gibt es dann solche Meldungen, wie "Warten Sie bitte ein paar Sekunden!" oder "Warten Sie bitte ein paar Sekunden!" und schließlich den erzwungenen Logout mit dem Fehler 429: "Zu viele Versuche!"

    1. Ich kann nach kurzem drüber schauen mit Sicherheit sagen: Merkwürdig. Es ist nichts offensichtliches, obwohl ich ja auch alle Emails doppelt bekomme.
    2. Die Zeitzone -1:30 hab ich scheinbar im August schon eingefügt, aber vergessen Bescheid zu sagen. Sorry.
      Glenverness kann also alle Flughafen korrekt eintragen. Aber bitte mitteilen, sobald irgendwas nicht hinhaut.
      Bei Bedarf kommen noch mehr Zeitzonen hinzu. Ich wollte das Dropdownmenü nur nicht unnötig aufblähen.
    3. Tippfehler ist beseitigt.

    Hallo,

    hab leider nicht ganz so viel Zeit für die IOF gehabt, da ich noch zwischendrin ein paar andere Projekte "betreue".


    1. Das mit den doppelten E-Mail ist mir auch aufgefallen. Ist zwar nicht kritisches, aber nervig. Ich schau mal bei Gelegenheit rein.
    2. Das mit den Zeitzonen tut mir leid. Theoretisch kann ich -1:30 einfügen (und andere 30er Zonen). Ich muss nur überprüfen, ob dadurch nichts kaputt geht.
    3. Mich wundert, dass nur ein solcher Tippfehler aufgefallen ist. Ich bin ja nicht für meine Rechtschreibung bekannt. ;) Wird beseitigt (der Tippfehler - nicht meine Rechtschreibung)

    Ich habe heute weder einen Bug zu melden, noch möchte ich ein Feature beantragen oder eine Frage stellen. Ich will einfach nur mal meine Begeisterung für das System kundtun.


    Einfach herrlich ist es, sich Verbindungen rund um den virtuellen Globus heraussuchen zu lassen. Am besten von Hintertupfingen irgendwo auf der MN-Welt nach Kleinweisnichtwo am anderen Ende der Welt. Da bekommt man, wenn es gut geht, Verbindungen mit drei oder vier Zwischenstopps in den unterschiedlichsten MN, die man manchmal garnicht (mehr) so richtig auf dem Schirm hatte. Das ist damit in meinen Augen auch ein sehr gutes Mittel für jede MN, sich mal wieder ins Blickfeld der mikronationalen Öffentlichkeit zu bringen und vielleicht die Interaktion zwischen den MN wieder etwas zu forcieren.


    Also nochmal vielen herzlichen Dank an unser aller König Potty für dieses Klasse-System. :thumbsup:



    Vielen Dank für das Lob. Das ist für mich immer eine große Motivation :)

    Ich freue mich wahnsinnig darüber, dass so viele hier das IOF-System nutzen und scheinbar auch gefallen daran finden, trotz so mancher Schwächen. :prost:

    Könich, ich habe gefragt , was die Leute von der Aktion halten. Nur ums Schwänzen geht es eben nicht. Und wieso findet das nicht Sa oder So statt?

    Genau, deswegen wollte ich ja gerne wieder auf die Frage "was haltet ihr davon" zurück. Zuvor ging es ja schon eher um die Frage "Glaubt ihr, dass der Mensch was mit dem Klimawandel zu tun hat?" Man kann die eine Frage durchaus ohne die Beantwortung der anderen Frage beantworten.


    Und, wenn ich streiken würde, würde ich das auch nicht unbedingt an einem freien Tag machen. Als es noch kein Streikrecht gab (so wie die Schüler ja im Prinzip keins haben) wurde ja auch schon gestreikt.

    Der Sinn eines Streiks ist ja quasi, jemandem so lange weh zu tun, bis man sich einigen kann. Eine einfache Demonstration hat da weniger Wirkung. Die IG Metal, ver.di und Co gehen ja in der Regel auch nicht ausschließlich demonstrieren, wenn die meisten Gewerkschaftsmitglieder ihren freien Tag haben. Es geht da ja um die Arbeitsniederlegung als Druckmittel.


    Naja, und die Schüler von Heute sind die Steuerzahler von Morgen. Und wenn die sich in zivilem ungehorsam üben, bzw. dem Unterricht fernbleiben, bis auf ihre Forderungen eingegangen wird, dann wollen die doch denjenigen weh tun, der sich daran stört und der etwas ändern kann. Und da die Schüler general sehr wenig effektive Druckmittel haben um ihre Forderungen durchzusetzen, gehen Sie halt streiken. Wie gesagt, Demos am Wochenende tun halt niemanden so weh, wie ein Streik während der Schulzeit.


    Was mich interessiert ist, was die Leute denken, was im Schlimmsten Fall passiert, wenn die Schüler weiter streiken? Und was im schlimmsten, realistischem Szenario passiert, wenn die ihre Forderungen durchsetzen? Man sollte das auch unter dem Gesichtspunkt sehen, dass es hauptsächlich jene Generation ist, die in der Zukunft hauptsächlich mit den Konsequenzen, egal ob gut oder schlecht, leben müssen.

    Ja, das sind alles sehr überzeugende Argumente, die belegen, dass es keinen von Menschenhand gemachten Klimawandel gibt. Vor allem dass mit der Nachbarin.


    Aber es ging hier doch um das Thema Schulschwänzer?

    Ich verstehe ein Teil des Problems nicht. Jetzt mal ganz egoistisch gedacht:

    Warum sollte ich mich an Schulschwänzern im Hamburg, oder sonst wo, per se stören? Was geht mich das an, ob die den Unterrichtsstoff verpassen? Ich hab im Abi auch keine Eins vorm Komma gehabt. Ehrlich gesagt bin ich ja immer noch erstaunt, dass ich mit meinen schulischen Leistungen von damals überhaupt eine Universität von Innen sehen darf. Wenn also die FFF Schüler am Ende einen schlechteren Abi-Schnitt haben als ich, stehe ich doch am Ende besser da ;)

    Und wie gesagt: welchen persönlichen Nachteil erfahre ich dadurch, wenn Freitags die Schüler demonstrieren? Wenn in den Medien nicht drüber berichtet würde, wäre mir nichtmal aufgefallen, dass da überhaupt wer demonstriert. Ich weiss jetzt nicht, ob das gut oder schlecht ist.

    Es gibt andere Leute, die mir demonstrierenderweise schön ein paar mal den Abend und/oder einen Familienbesuch ruiniert haben. Ich muss jetzt ja nicht genauer drauf eingehen, aber mit Klima hatten die Herr- bzw. Frauschaften nichts am Hut. Und in deren Gegenwart hab ich mich deutlich unwohler gefühlt, als ich mir die Gegenwart von protestierenden Kindern vorstelle. Aber vielleicht irre ich mich auch. Und das eine hat mit dem anderen ohnehin nichts zu tun. Null.


    Und zum Klimawandel an sich: Ich glaube, es gibt niemanden, der behauptet, dass jede Auswirkung auf das Weltklima in den vergangenen Jahrmillionen ausschliesslich von Menschenhand gemacht ist. Aber dass seit der Industrialisierung mehr Dinge in die Luft gepustet werden, die nicht ganz so toll für Mensch und Umwelt sind (und ich meine jetzt nicht Chemtrails - die sind toll) ist jetzt ja auch keine falsche Behauptung.


    Vielleicht erübrigt sich aber auch irgendwann die Debatte um das Für und Wider der Existenz eines Menschengemachten Klimawandels. Spätestens wenn unsere Ölvorräte aufgebraucht sind. Und dass es sich da um eine endliche Ressource handelt bezweifeln die wenigsten.


    Ich lass dann noch diesen Link hier der übrigens auch die hier gelisteten Quellen verwendet. Aber wer glaubt schon diesen Schmierblättern Science und Nature. Die haben schon mal was veröffentlicht, was hinterher widerlegt wurde. Ergo haben die jegliche Glaubhaftigkeit verloren.


    In der Zwischenzeit werfe ich meinen Müll einfach in die Natur. Weil wenn auch nur ein FFF Kind das macht, werden dadurch ja alle Argumente der gesamten FFF Bewegung entkräftet. Und damit ich hier keinen Streit anfange, sorg ich einfach selber dafür, dass ich jetzt nicht mehr glaubwürdig bin. Danach schraube ich meinen Kat ab und fülle noch etwas Blei in meinen Tank. Macht ja nichts. Und Ruspartikelfilter braucht auch niemand.


    Und außerdem glaube ich nicht, dass die in China versucht haben Vögel auszurotten. Die lügen doch, die Chinesen. Es sind schon, seit dem es Vögel gibt, ganz viele Vogelarten ausgestorben. Und das hat nichts mit den Menschen zu tun. China hat nämlich auch schon mal gesagt, dass sie nicht die Absicht hätten eine Mauer zu errichten. Und am Ende haben sie dann doch eine Mauer gebaut.

    FIX: Das CC gibt jetzt eine Fehlermeldung aus, wenn man für Logos Bilder in einem anderen Format als PNG verwenden möchte. Zuvor wurden die Anträge trotz falschen Formats akzeptiert, während die Bilder nicht hochgeladen wurden. Daher gab es Hersteller- und Airlineanträge ohne Logos.


    Ansonsten bin ich z.Zt. etwas angeschlagen und komme mit allem nur sehr langsam voran. Ich bitte um Verständnis.

    Ich bin doch nicht die letzte Instanz hier. Das soll ja das Plenum entscheiden.


    Werde aber ohnehin am Wochenende keine Zeit haben. Montag bin ich dann wieder voll da.

    Die beiden Pottys liegen unglaublich oft im Clinch. Aber manchmal klopft der Zukunftspotty dem Vergangenheitspotty auf die Schulter, wenn er mal vorausgeplant hat.


    In diesem Fall ist das ein zweischneidiges Schwert: Aus Platzgründen ist die Wochentagsübersicht ab einer gewissen Bildschirmauflösung ausgeblendet.

    Bis vor 10 Minuten geschah das bei einer Bildschirmbreite von 680 Pixeln. Ich hab es jetzt auf 440 Pixel runtergeschraubt. Es kommt also auf das Handy an.


    ABER: Man kann in der Flughafenübersicht auch auf die Flugnummer klicken / tippen / tappen / mit der Nase drücken. Dann poppt, wie schon zuvor, das Informationsfenster mit Details zum Flugplan auf. Unter anderem auch mit den Wochentagen. Ich hoffe, dass ist ein akzeptabler Kompromiss zwischen Information und Übersichtlichkeit.


    Ich kann es auch noch weiter runterschrauben, aber dann müsste ich die Schrift verkleinern. Das ist dann auch nicht die beste Lösung.

    Mir würde es sehr gefallen, wenn in allen Flugplänen noch eine Spalte eingefügt werden könnte, in welcher die regelmäßigen Flug(wochen)tage erkenntlich sind. Das einfachste wäre meiner Meinung nach eine fest siebenstellige Spalte mit "1234567" in welcher die Tagesziffern der Tage ohne Flugbetrieb fehlen.

    Ich hab da mal was geändert. So ungefähr?


    Ich hab die Codesharespalte ersetzt, da das derzeit eh nicht implementiert ist (und wenn es soweit ist, dann ist es ein Problem für den zukünftigen Potty).