Beiträge von Sophia von Badenburg

    Kein Interessent am MN-Sport?


    Denke das ist nicht das Problem. Aber da ihr euch auf drei feste MNs beschränkt, ist das der falsche Platz um Werbung für die Liga zu machen. Schön dass es eine Basketballliga gibt, aber mehr können die anderen MNs dazu ja nicht sagen und wer in einer anderen MN aktiv ist, wird ja nicht einfach so ein Team in Astor aufmachen.

    Da das Herzogtum Neubadenburg im Norden liegt, genauer gesagt auf Terek-Nor, nehmen wir nicht an der Liga des Südens teil.


    Ich wollte mal fragen, ob Sie etwas dagegen hätten, wenn wir ein Gegenstück im Norden aufbauen, also eine Liga des Nordens für Damenteams.

    Hervorragend gemacht. Dagegen spielen wir von der Gestaltung in der Bezirkliga. Aber wie Herr de Rossi sagte, es kommt eben auch auf das Konzept und die Aktivität an.


    In diesem Sinne wünsche ich euch viele gute Ideen und viel Erfolg!

    Das Herzogtum Neubadenburg hat soeben sein Team für die Olympischen Winterspiele 2012 in Fuchsen angemeldet.



    Delegationsleiterin: Sabiene Kirchlechner
    Sportlerinnen: Sabiene Kirchlechner, Lisa Maria Dornhuber


    Sportarten:


    Ski Alpin: Sabiene Kirchlechner
    Snowboad: Sabiene Kirchlechner


    Eisschnellauf: Lisa Maria Dornhuber
    Shorttrack: Lisa Maria Dornhuber


    Wir werden also in vier von vierzehn Sportarten vertreten sein.

    Liebe MN-Gemeinde!


    Ich erlaube mir kurz das Herzogtum Neubadenburg vorzustellen. Das Herzogtum Neubadenburg ist ein autonomer Teil des Fürstentums Priedgallen und simuliert seit einigen Wochen in einem eigenen Forum. Auf dem ersten Blick sieht Neubadenburg aus wie die 99. deutsche Fürsten MN. Doch in einigen Punkten trügt dieser Anschein!



    Als Priedgallen 2008 Münzberg besetzte nach dem Unruhen dort auf Priedgallen überzuschwappen drohten, wurde das alte Münzberg dreigeteilt. Ein Teil wurde direkt von Priedgallen annektiert, aus den anderen Teilen entstand die Autonome Region Tavelien, in der das finno-ugrische Volk der Tavelier heimisch ist und der Norden des alten Münzbergs wurde als "Kleinmünzberg" ebenfalls eine autonome Region, die heute wieder ihre Unabhängigkeit anstrebt.


    Im September 2009 schuf Fürstin Laima von Priedgallen jedoch auf einem Teil des besetzten Gebietes das Herzogtum Neubadenburg. Als Herzogin wurde Sophia von Badenburg eingesetzt. Sophia von Badenburg stammt aus der nordanischen Region Badonien und ging 2009 nach einer Auseinandersetzung mit der Zentralmacht in Düssbach ins Exil nach Priedgallen. Nach eigener Diktion hat sie die Autonomie ihres Landes verteidigt, anderen Meinungen zu Folge hat sie einen gewaltsamen Umsturz versucht. Die Schüsse auf Demonstranten waren eine Eigenmächtigkeit eines Untergebenen, der dafür zur Verantwortung gezogen wurde und zu dessen Gedenken der Flughafen von Neubadenburg benannt ist. Sophia wurde in Priedgallen schnell zur Vertrauten von Fürstin Laima.


    Um Münzberg zu schwächen, schuf Laima aus den ehemaligen Münzberger Bezirken Bruchsele und Unterjöhlheim das Herzogtum Neubadenburg und setzte am 2. Oktober 2009 Sophia feierlich als Herzogin ein. Das Herzogum Neubadenburg entwickelte sich zu einem sehr aktiven eigenen Landesteil. Das etwa 500 000 Einwohner umfassende Gebiet wird von Ziegenfurt aus regiert. Die unscheibare Kleinstadt wurde zum Machtzentrum ausgebaut. Dort befindet sich Schloß Neubadenburg. Nach einem Putsch in Nordanien 2010 siedelten auch weitere Mitglieder der badonischen Elite nach Neubadenburg über.
    Sophias Cousine Cordula von Badenburg führt seit 2011 sogar die priedgallische Landesregierung, die jedoch im Schatten von Fürstin Laima steht.


    Seit Münzberg seine Unabhängigkeit verstärkt einfordert, hat sich Neubadenburg offiziell zu einer neuen Nation konstituiert und die Badenburger fördern diese Entwicklung einer neuen Nation nach Kräften.Neubadenburg erhielt staatliche Symbole wie Flagge, Hymne und einen eigenen Sportverband. Sophia von Neubadenburg ließ eine Neubadenburger Volkspartei gründen, die zum Träger des neuen Nationalbewußtseins werden soll. Die alten Münzberger Städte Unterjöhlheim und Bruchsele wurden aufgeteilt in drei Einzelstädte und das alte münzberger Erbe wird planmäßig durch die Schaffung des neuen neubadenburgischen Volkstums verdrängt. In Miederburg entsteht eine neue Universität und die Schaffung einer eigenen Volkssprache auf der Basis von Dialekten, die möglichst weit weg sind vom Münzberger Standarddialekt soll die kulturelle Eigenständigkeit fördern. Sportlich hat Neubadenburg den bekannten Fußballklub Rapid Ziegenfurt und umlängst wurde in Bruchlohe eine Eishalle eröffnet und ein Eissportverein gegründet. Erfolge im Sport sollen dem Nationsbildungsprojekte zusätzliche Legitimität geben.


    Außenpolitisch bewegt sich Neubadenburg im Kräftedreieck zwischen Priedgallen und Münzberg in enger Anlehnung an Fürstin Laima. Doch Sophia von Badenburg ist bekannt für ihren unbedingten Willen zur Macht und Neubadenburg ist dabei sich zu einem eigenen Staat zu entwickeln.


    Kulturell ist Neubadenburg an Südtirol-Kärnten angelehnt. Zudem kommt die kulturelle Nähe zu Priedgallen (Lettland) und zu Tavelien (Estland). Aufgrund der Münzberger Tradition ist das Land protestantisch, jedoch ist man dabei die katholische Kirche nach und nach aufzuwerten, um die eigene Nationswerdung stärker von Münzberg abzugrenzen. Die keinesfalls an politische Partizipation gewöhnte Bevölkerung widersetzt sich den Nationsbildungsversuch bisher nicht.


    Neubadenburg ist also eine MN, die um eine bestimmte ID herum entstanden ist, die schon mal einen VL-Vorlauf von mehreren Jahren aufweist. Gesimmt wird ein künstlicher Nationsbildungsprozess. Die bewusste Erfindung / Schaffung einer Nation. Mit Sophia von Badenburg und ihrer Entourage hat man es zudem mit einer selbstbewussten Machtelite zu tun, die um der Macht willen vor wenig zurückschreckt. Neubadenburg ist also eine aus einer SIM gewachsende MN, die nicht in zwei Wochen per Federstrich entstanden ist. Dieser Nationsbildungsprozess vollzieht sich im Dreieck mit Priedgallen und Münzberg. Das eigene Forum entstand zunächst eher als kleiner technischer Versuch/Spaß, doch nun ist Neubadenburg zu einer eigenen MN geworden. Und das bescheidene Forum sticht im Meer der WBBLite Foren doch ein wenig hervor ;) Unser VL-Vorbild Vandrutskien hat mich auf die Idee gebracht!


    Forum Neubadenburg


    Homepage Neubadenburg



    Preißn? Als Bayerin wird mir da ganz anders 8)


    Im Prinzip gut gemacht. Aber Schwarz und Gelb tut in dieser Farbkombi echt ein bisschen weh. Außerdem sind es doch die Münchner Farben!


    Das Forum habt ihr nach meinem Geschmack etwas zu stark untergliedert. Nicht jede Stadt braucht ein Unterforum.


    Ansonsten schön dass ihr da seid!