Beiträge von Weissenberg

    Hola alle zusammen!
    Zunächst habe ich eine Frage an euch: Kennt jemand ein zuverlässiges Setzsystem in den Micronationen, an dem wir teilnehmen dürften für unsere Liga (Meltanía und Dionysos )? Ein Hinweis wäre wirklich toll. :)


    Zum anderen aber würde ich gerne auch erfahren, wie ihr das in euren Staaten mit der Wirtschaft handhabt. Ein System, das ich wirklich beneide, ist das von Gran Novara - so flexibel und aktiv. Das ist uns aber aus vielerlei Gründen nicht möglich, zumal es eben das novarische System ist und nicht das meltanische. Gerne würden wir auch eine Lösung außerhalb der bsecosim anstreben. Wir haben auch eine Börse, die sich an den realen Aktienkursen orientiert. Aber wir haben keinen Geldkreislauf. Und eben den wollen wir herstellen - ist nur die Frage wie...


    Dabei stelle ich mir eine Kette von 3 Positionen vor, die den Geldfluß am Laufen halten:


    Rohstofflieferant -> Händler -> Konsument


    Dabei muss jede Seite Ein- und Ausgaben haben.


    Rohstofflieferant - Einnahmen: Verkauf der Rohstoffe an die Händler, ggf. auch an die Konsumenten direkt (z.B. Lebensmittel).
    Rohstofflieferant - Ausgaben: staatliche Lizenz. Für diese muss der Lieferant monatlich eine bestimmte Summe zahlen, die natürlich auch entsprechend der Produktion angepasst wird.


    Händler Ausgaben: Kauf der Rohstoffe von den Rohstofflieferanten. Was ist mit Mehrwertsteuern?
    Händler Einnahmen: Verkauf an die Konsumenten. Einnahmen aus einer "Vermögenssteuer".


    Konsumenten Einahmen: Arbeit suchen. Wie finden Konsumenten Arbeit? Es sollte Anreize bei Händlern und Rohstofflieferanten geben, Arbeiter einzustellen, bspw. Vergünstigungen bei den Lizenzen. Das heißt, wenn du bei einem Monatsgehalt von 1500 COR einen Arbeiter einstellst, wird die Lizenz z.B. 2000 COR billiger.
    Konsumenten Ausgaben: Es muss natürlich Steuern geben. Dabei sollte eine zweckentfremdete Einkommenssteuer eingezogen werden, die dann auf die Unternehmen verteilt wird. Also auf die Händler. Denn es wird wohl klar sein, dass die Nachfrage der realen Bürger wohl kaum ausreichen wird.


    Bei unserer derzeitigen Aktivität dürfte es jedoch schwierig werden, alle Positionen zu besetzen. Daher könnte man optional die Rohstofflieferanten streichen. Mein Hauptproblem ist aber derzeit, woher die Einnahmen der Händler kommen sollen. Sie können ja nicht für jedes Unternehmen gleich sein und woher soll das Geld denn kommen? Wohl kaum aus den 3 Privatkonten, die es in unserer kleinen WiSim geben dürfte.


    Über Anregungen, Konzepte und Ideen bin ich jederzeit offen. :)

    Die idee ist mir auch irgendwann mal durch den Kopf gegeistert. Aber wurde schnell verworfen. Umso großartiger, dass sich da jemand heranwagt.
    Statistiken für Meltanía folgen.


    Allgemeines:
    Staat: Reino de Meltanía (CartA)
    Bevölkerungszahl: 72 Mio.
    Truppenstärke: Ca. 80 Schiffe, insgesamt 250.000 Mann, davon
    100.000 Heer
    100.000 Marine
    50.000 Luftwaffe
    Ist eine Gliederung simuliert: [Ja: Marine]
    Massenvernichtungswaffen [Nein]
    Divisionen aufgestellt in Vejar, Capitalia, Sant Andreu und Puerto Morales. Kriegshäfen vorhanden in Vejar, Cranada, Capitalia, Llobregat/Vilanova, Puerto Morales, Puerto d'Arroz
    Flugplätze bei Zubieta, Faraján, Sant Andreu, Capitalia, Puerto Morales, Puerto d'Arroz


    Minister und Personen:
    Regierungschefs:
    Luis Naraino, PS. Sozialdemokratisch. (z.B. -10% Unruhe)
    Lucia del Castillo, PRM. Nationalliberal. (z.B. +2% Unruhe, +5% Forschung)
    Antonio Felipe Calderon, UDI. Sozialkonservativ. (z.B. bessere Diplomatie)


    Staatsoberhäupter:
    Raul I., von Gottes Gnaden König.
    Raul II., Nachfolger
    beliebige Regierungschefs im Falle einer Republik.


    Kriegsminister:
    Josue Jimenez Silva. Militär-Autokrat. (Marine-Bonus)
    Antono Felipe Calderon, UDI. Sozialkonservativ. (Diplomatiebonus)
    Jesus-Aurelio Casimiro, PS. Reaktionär-sozialdemokratisch. (z.B. besserer Geheimdienst)


    Diplomatie
    Verbündet mit Segovia. Gute Beziehungen mit Astor, Ozeania. Eher Beziehungen im Minusbereich mit Gran Novara, Tomanien, Targa.


    Forschung
    Hohe Konzentration auf Marine. Eher etwas veraltete Technologien (80er, 90er).


    Ich hoffe, das reicht für den Anfang.

    In der WbbCom habe ich mehr als ausreichend gesucht, z.B. unter dem Befehl "Textarea". Das an sich ist ja kein Problem, ich weiß einfach nur nicht, was eben in diese php-Klasse reinsoll, da ich kein PHP kann. :(

    Also bislang habe ich folgendes zusammengeschustert bzw. gefunden

    Code
    function insert(sz) {
      var textarea = document.getElementByID("textarea");
      textarea.value = textarea.value + sz;
    }
    document.formname.textareaname.value += '';


    Jetzt ist aber die Frage, wie ich denn auf die Textarea des wbb3 zugreifen kann, und ich verstehe noch nicht ganz, wie ich das jetzt einbauen soll.
    Ich erhoffe mir was, von der bbcode.js - aber ich weiß leider nicht, wo ich die finden kann.

    Du meinst also, dass wenn ich ein bestimmtes Zeichen/Text mit BB-Codes umschließe, dass es zu einem Sonderzeichen umgewandelt wird?

    Vielleicht passt es hierrein:
    Wie kann ich in einem wbb3 einen Button einbauen, wo bei dessen drücken im Editor ein Sonderzeichen (bspw. das spanische enje) erscheint?
    Tolanica z.B. hat sowas für's wbb2.


    Hat jemand eine Idee? Ich würds auch gerne selber versuchen, nur leider habe ich keine Ahnung von php. :D


    Die Traffic Union lädt alle Verkehrsorganisationen der CartA herzlich zum Gründungskongreß ein. Ziel ist es, ein auf Konsens basierendes verbindliches Grunddokument zu schaffen, welches Mitgliedschaft und Organisation regelt.


    Was ist die Traffic Union?
    Anders, als der Name vermutet, möchten wir keine Souveränitatsabgaben von den Mitgliedern, noch den Mitgliedern etwas vorschreiben. Nach Beendigung der Gründungskonferenz sollen mit den Mitgliedsstaaten Richtlinen zu Sicherheitsstandards, Kundenschutz und Normen erlassen werden. Als längerfristiges Ziel möchten wir zur Übersicht auf eine Katalogisierung der Strecken und Fahrzeuge. Die Traffic Union möchte auch bei Ausgestaltung und Gründung von Verkehrsunternehmen (Beratung, Liniennetze, etc.) helfen.
    Die Aufgliederung in 3 Sparten (Wasserverkehr, Straßenverkehr, Schienenverkehr) hat mehrere Gründe. Zunächst ist wohl kaum in jeder dieser Sparten genug Aktivität für eine jeweils eigene Organisation vorhanden. Ausgenommen ist der Flugverkehr, hier funktioniert mit der IOF bereits eine hervorragende Organisation. Anzumerken ist auch, dass die TU sich erstweilen auf den Personenverkehr sollte. Die drei Sparten haben aber doch einige Gemeinsamkeiten: Eine ungefähre Preisangleichung - falls von den Mitgliedern gewollt -, Standarisierung, Passagierrechte, Transitrechte zwischen Staaten, all das kann man zusammenfassen.
    Anzumerken ist natürlich auch, dass wir keine Firma zwingen wollen, uns anzuschließen. Es ist eine freie Entscheidung, und die Traffic Union kann vielmehr als eine Art Gütesiegel verstanden werden.


    Nach dieser grundsätzlichen Klärung laden wir herzlich ein zum Gründungskongress vom
    16. Januar 2010 an ein. Der Kongress wird voraussichtlich folgende Phasen haben:
    I. Anmeldung der Gesellschaften/Delegierten (bis 16.I.)
    II. Vorstellung, Vorschläge, und Vorschwebendes
    III. Gemeinsame Erarbeitung einer Satzung
    IV. Die nächsten Ziele der Traffic Union
    http://meltania.de/forum/index.php?page=Board&boardID=89


    Wir freuen uns auf Ihr Kommen!
    Grundsätzlich möchten wir uns auf die CartA beschränken.

    Mir kam vor einiger Zeit die Idee, etwas wie die Internationale Organisation für Flugverkehr auch für Schienen-, Straßen und Schiffsverkehr zu gründen. Der Grund für die Bündelung ist einfach die Aktivität, da ich kaum vermute, dass es genug Interessenten für Busfirmen gibt. Die Organisation soll den Personenverkehr, also Zugunternehmen, Buslinien etc. umfassen, keinen Individualverkehr!
    Ziel einer solchen Organisation wäre es, gemeinsame Sicherheitsstandards zu vereinbaren, die verwendeten Fahrzeuge wie bei der IOF zu kategorisieren, Spurweiten festzulegen etc.


    Bestünde hierran Interesse? Grundsätzlich sollte das Projekt für CartA-Staaten sein.