• Den finden wir noch. Zurück zum Thema, ich habe mit dem Vorsitzenden meiner Kriche gesprochen und er stellt fest, Sie haben alle unrecht. Tut mir Leid für Sie, aber so siehts aus.

  • Weil Sie von Ihnen allen hier verfälscht wird. Na, das wird sich ja ändern, wenn ich den Globus beherrsche. Dann kommt einiges auf meine schwarze Liste, Herrschaften.

  • Zitat

    Original von Thorfynn Taake
    In Sachen Religion ist die Wahrheit immer subjektiv.

    Wenn ich anmerken darf: Das ist ein Paradoxon: Wahrheit kann niemals subjektiv sien, sie definiert sich durch Objektivität.

    [CENTER]Íson estín orgé kaí thálassa kaí gyné.
    In ihrem Naturell sind Frau und Meerflut gleich.[/CENTER]
    [center]

    [/CENTER]

  • Zitat

    Wenn ich anmerken darf: Das ist ein Paradoxon: Wahrheit kann niemals subjektiv sien, sie definiert sich durch Objektivität.


    Dann nennen sie mir doch mal die Wahrheit über die Götter.
    Ich bin sehr gespannt. Wir können uns aber auch gerne deswegen die Köpfe einschlagen.

  • Zitat

    Dann nennen sie mir doch mal die Wahrheit über die Götter.
    Ich bin sehr gespannt. Wir können uns aber auch gerne deswegen die Köpfe einschlagen.

    Eure primitive Ausdrucksform und ihr offensichtliches Unverständnis der Situation lassen mich zu dem Schluß kommen daß eine Diskussion mit Euch unmöglich ist.

    [CENTER]Íson estín orgé kaí thálassa kaí gyné.
    In ihrem Naturell sind Frau und Meerflut gleich.[/CENTER]
    [center]

    [/CENTER]

  • Zitat

    Original von Thorfynn Taake
    Ihre Intoleranz finde ich einfach fehl am Platz.

    Herr, ich bin ein Diener des Apollon. Von daher dürfte meine Auffassung der Wahrheit klar sein. Ich stellte eben nur eine Tatsache fest. Nämlich daß jede Wahrheit objektiv sein muß, weil sie sich durch diese Eigenschaft definiert. Ich behauptete nicht die Wahrheit gepachtet zu haben oder diese verbreiten zu können.

    Eure Aussage:

    Zitat

    Dann nennen sie mir doch mal die Wahrheit über die Götter.


    suggerierte eine Eurerseits aggressive Gesprächshaltung, die ich nicht zu teilen wünschte. Intolerant bin ich weiß Apoll nicht.

    [CENTER]Íson estín orgé kaí thálassa kaí gyné.
    In ihrem Naturell sind Frau und Meerflut gleich.[/CENTER]
    [center]

    [/CENTER]

  • Aggressiv bin ich sicher nicht. Ich sehe zwar die Existenz als "meiner" Götter "Wahrheit" an spreche anderen Menschen nicht ab dass sie unter Umständen die Götter anders erfahren.

    Zum interreligiösem Dialog:
    Geben sie doch in der Speakers Corner etwas über ihren Glauben und ihre Götter preis, es wäre mir eine Freude etwas darüber kennenzulernen.

    Zu der von ihnen herausgehörten Aggressivität:
    Ich bitte das zu entschuldigen. Es war nicht meine Absicht ihnen vor den Kopf zu stossen.

  • Herr Taake, wie ich erfuhr, nahmen Sie dieses religiöse Gespräch zum Anlass, alle unsere diplomatischen und wirtschaftlichen verträge zu kündigen. Ich muss bei näherer Betrachtung doch davon ausgehen, dass Sie ganz offensichtlich unter einfluß von Rauschmitteln stehen und frage mich, inwieweit das für Ihr Volk an sich und der daraus resultierenden eingebildeten Götterwelt ebenfalls zutrifft.

  • Zumindest denke ich mir keine Götter aus.
    Aber Sie werden nach ihrem, hoffentlich noch weit entferntem, Ableben ja sehen wer Recht hat. :)

    simoff edit : miese Kommafehler.

  • Wenn Sie nicht auf der Stelle alle Ihre Götter in Ihre Landesgrenzen zurückpfeifen, gibt es keine Kekse mehr.

    ~nimmt den Teller mit den Keksen und versteckt ihn hinter seinem Rücken~

  • Ich werde nie verstehen, warum jünge Zivilisation glauben, sie dürften die Heiligkeit des Lebens einfach auslöschen und warum sie solch aggressiv und unaufgeklärte Umgangsformen besitzen.

    Shaikh von Alegon

    (Avatar: Hamid Fadaei)