Internationale Gesprächsrunde

  • Ich habe es gefunden, zwar nur in Turanien, aber wohl da. Allerdings so veraltet, dass man es aus der Ausgestaltung streichen kann wie den Großteil des restlichen Postings. Von daher macht mit dem Weltpostverband, was immer ihr wollt.




    Worte der Weisheit vom 8. Februar 2017:


    [doc]Mit leichter Verspätung trifft ein am gestrigen Arbeit geschriebener Bescheid über die Ernennung von Prinz Hiram al-banabi, ältester Sohn von Afaslizo al-banabi, zum Vorsitzenden des Weltpostverbandes und Verwalters der Futunischen Postbehörde in der Pressestelle ein und wird veröffentlicht.[/doc]

  • Was den Weltpostverband angeht, paßt der meines Erachtens übrigens eher nicht in das Format, das wäre ja eine Konferenz mit der Intention handfeste Ergebnisse zu zeitigen und keine schon von der Intention her ergbnisoffene Diskussion.


    Wir sollten uns - so scheint mir - grundsätzlich vergegenwärtigen, daß geeignete Themen mehr oder weniger erfordern, daß die Teilnehmer nicht darauf angewiesen sind, daß in ihren MNs dafür erst noch etwas ausgestaltet wird, denn dann wären alle Spieler raus, die nicht berechtigt sind, Ausgestaltung zu "setzen".


    Themen die funktionieren könnten, mögen vielleicht sein, "Das Verhältnis von Mann und Frau" oder "Kolonien (besser: Kolonialismus) und Dekolonialisierung, Fragen der moralischen Rechtfertigung des Festhaltens an Kolonien. Sind Kolonien noch zeitgemäß?", oder "Das Informationszeitalter und seine sozioökonomischen Auswirkungen auf die Gesellschaften", "Tendenzen hin zur Globalisierung?", "Gibt es ethische Grundsätze in der Kriegsführung?","Wohin steuert die Welt, Tendenzen politischer Entwicklungen". (Zugegeben, für das letzte Thema müßte sich jemand wirklich reinknien und die Wahlergebnisse und Parlamentsdebatten usw. sichten. )

  • Einfach eine ID nehmen und nach dem Motto "Am Astorischen Wesen soll die Welt genesen" handeln. Das geht aber natürlich nur, wenn du das von dir als Person lösen kannst.


    Klar ist das vollkommen schwachsinnig. Aber das ist doch egal. Zeig Korland, West Nerica und Gott weiß wem, dass Astor einfach alles in-sim richtig macht und alle anderen Trottel sind weil sie es anders machen. Genug Öko-Laws gibt es doch in Astor inzwischen.


    Und schon hat man eine lustige "Debatte" und mit etwas Glück lernt man dabei auch die Unterschiede in den Themen zwischen den MNs im in-sim kennen.

  • Sagen wir so, ja, die Themen sind etwas bildungssprachlich/"esoterisch" formuliert, aber sie sind im Grunde handfest, ich könnte jedes einzelne dieser Themen auch in meinem heimischen Dialekt formulieren, dann würde es sich freilich wenig hochtrabend klingen. ;) Solche Sprache hat Vorteile, egal ob man leeres Stroh drischt oder auch nur seine Ahnungslosigkeit zu vertuschen sucht, es hört sich doch gleich viel "gescheiter" an. :D


    Aber davon ab, gibt es ja gerade einen Moderator, daß er das Gespräch lenkt und ggf. Fakten einstreut, wie "in Astor etc. pp. wurde kürzlich ein Gesetz erlassen, das im Kongreß für hitzige Diskussionen sorgte, wäre das bei Ihnen auch vorstellbar, oder sind gar solche Geseze bereits erlassen und in Vorbereitung und wenn ja, wie gestaltete sich das seinerzeit". Oder "Herr Tschung, in Hsinhai würde man dem wohl kaum zustimmen, nehme ich an", "Herr Meier, in Dreibürgen wird man das sicher auch etwas anders sehen", "Würden Sie sich nun eher der lagowischen oder der futunischen Sicht anschließen, wenn man denn diese als Gegenpol verstehen darf", "Glauben Sie, daß es viele/wenige Menschen in ihrem Land gibt, die das genauso sehen wie Sie" usw. usf. Vom Original-Frühschoppen mit Höfer ist leider sehr wenig im Netz, aber der moderierte im Allegmeinen noch richtig. (Der Ausschnitt über Beethoven bei Youtube ist eher wenig repräsentativ, denn man sieht ja deutlich, wie allen die Gesichtszüge etwas entgleiten, als Metzger loslegt. Wobei Höfer dem durchaus mit seinem "und bei Beethoven" in die Parade fährt, als er es von den Devotionalien hat.)



    Nehmen wir das letzte meiner Beispiele, das ja schon mit einem Schmunzler versehen ist, dann würde ich doch erst mal eine knappe Abhandlung über Umweltschutz(fragen) und Wirtschaftlichkeit usw. im Verkehr geben und danach die Teilnehmer fragen, wass ie selbst denken, wie das bei ihnen so aussieht bzw. ob sie über dritte Länder etwas sagen wollen/können etc. und wenn man das durch hat, wird dann eben diskutiert, wer auf dem richtigen Weg ist und wer auf dem Holzweg und ganz zu Schluß, in welche Richtung es in der Welt zu gehen scheint. Ich glaube doch, man wird hier über lang oder kurz dem astorischen/dreibürgischen/livornischen/ andrussischen etc. pp. Weg folgen/jeder weiter sein Ding machen usw. bzw. die normative Kraft des faktischen zu spüren bekommen. Denn natürlich wird man da auch Erschöpflichkeit von Rohstoffen zu sprechen kommen und mögliche steigende Förderkosten, Belastungend er Natur und womöglich den Treibhauseffekt.


    Die Teilnehmer könnten dann ja ein wenig Drama veranstalten wenn sie mögen, oder auch sich über die ungesittete Diskussionsweise empören und daß das bei Ihnen zu Hause nicht möglich wäre etc. pp. oder eben sagen, daß es bei Ihnen genauso zugeht, weil man eben eine demokratische und offene gesellschaft ist und daß das manche hier noch lernen müssen usw. usf. Wobei der Moderator jedenfalls dann, wenn es eine echte Diskussion gibt vielleicht auch eingreifen sollte, wenn Leute nur rumpöbeln.

  • Die Suchfunktion wird zeigen, dass die Verortung des Weltpostverbandes durchaus korrekt ist. Aber gut, behaltet ruhig eure Spinnereien. Es interessiert mich einfach nicht genug.

    Ich habe es gefunden, zwar nur in Turanien, aber wohl da. Allerdings so veraltet, dass man es aus der Ausgestaltung streichen kann wie den Großteil des restlichen Postings. Von daher macht mit dem Weltpostverband, was immer ihr wollt.




    Zitat
    Zitat von Gilgamesh Worte der Weisheit vom 8. Februar 2017:



    [doc]Mit leichter Verspätung trifft ein am gestrigen Arbeit geschriebener Bescheid über die Ernennung von Prinz Hiram al-banabi, ältester Sohn von Afaslizo al-banabi, zum Vorsitzenden des Weltpostverbandes und Verwalters der Futunischen Postbehörde in der Pressestelle ein und wird veröffentlicht.[/doc]

    Offensichtlich interessiert es doch. Zumindest hinlänglich, um Leichen auszubuddeln.

    Haben wir dem damaligen Weltpostverband überhaupt angehört? Ich erinnere mich nicht. Ich denke, wir beginnen mit dem Weltpostverband neu. Und im Gegensatz zu Dir mag ich das KBA.

    Das einzige was in einem lebenden Organismus beinahe unbegrenzt wachsen kann, ist die Krebszelle.

  • Ich wollte einfach nur wissen, ob ich mir das nicht eingebildet habe.


    Niemand hindert dich oder euch, mit Livornien und seinen Dutzenden nicht auf irgendeiner Karte zu findenden Extrastimmenstaaten einen Postverband zu führen. Ist dann halt nicht der Weltpostverband für die Welt allgemein, sondern eben nur für eure Welt. Also die, in der fiktiv diese Extrastaaten zu finden sind.


    Sollte aber hier nicht das Thema sein. Es geht ja um irgendwelche Diskussionen und nicht um Livornien oder Ladinien oder Futuna.

  • Ich muss übrigens gratulieren. Entgegen meiner Erwartungen habt ihr euch selbst übertroffen und eine aktive und lebendige Diskussion geschaffen, bei der zahlreiche Teilnehme lebhaft über einen längeren Zeitraum verschiedene Themen bedient haben und deutlich zeigten, dass es einen Raum für solche Diskussionen gibt. Und ich Trottel habe doch wirklich geschrieben und angenommen, ihr würdet das im Sand verlaufen lassen. Ha, als ob ihr es nicht wenigstens versuchen würdet. Aber jetzt weiß ich es ja besser.


    8)