Internationale Luftfahrt

  • Dafür gibt's in github Gruppen samt Gruppen repos.


    Kann ja aber jeder selbst entscheiden. Ich nehme github und wenn jemand denkt es wäre besser das Rad neu zu erfunden, kann er das ja tun ohne dass ich dabei sei muss.

    Ist das jetzt ein Argument für oder gegen github? 8o

    Es gibt doch github. Das ist gratis, überall verfügbar und geht selbst dann nicht down wenn jemand von uns das Hobby liegen lässt.

    Der Vorteil an einer Minasol-Instanz wäre, dass man alles MN-bezogene an einer Stelle hätte und damit auch finden könnte, ohne den Link zum genauen Projekt zu kennen. Außerdem erlaubt Github offiziell nur einen Account pro Person. Ob es irgendwann mal down geht oder nicht ist bei git eigentlich völlig egal, weil sowieso jeder eine Kopie hat. Im Notfall pusht man es dann eben doch wieder auf eine der anderen Plattformen.

    So sehe ich das auch. Aber Minasol bietet seine Dienste ohnehin nur für "normale" Webanwendungen an. Über das für oder wieder von Minasol/Git zu diskutieren ist eigentlich irrelevant. Was ja nicht heißen soll, dass es keine besseren Alternativen gibt.


    In der Zwischenzeit gilt ohnehin, dass der Code der IOF nicht vorzeigbar ist. Weder auf github noch sonstwo. :S

    (außerdem bin ich ja nicht der ursprüngliche Urheber)



    Aber wie gesagt, das kann man ja auch gerne in einem anderem Thread kaputt diskutieren. In diesem Thread soll eigentlich nur die IOF kaputt diskutiert werden ;)

    potty.png
    "Das ist so sinnvoll, wie von einer Parade mit zerrissenen Hosen alleine wieder nach Hause zu gehen"

    - Altes pottyländisches Sprichwort

  • In der Zwischenzeit gilt ohnehin, dass der Code der IOF nicht vorzeigbar ist. Weder auf github noch sonstwo. :S

    (außerdem bin ich ja nicht der ursprüngliche Urheber)

    1. Ist er so schlimm, dass es sinnvoller wäre, den Code von der Pike auf neu zu schreiben?

    2. Unglaublich, was man so für Sachen findet, wenn man nach OpenSource-Luftverkehrssimulationen sucht (die man potentiell theoretisch mittels geeigneter APIs mit der IOF verbinden könnte): [1], [2], [3], [4] :S

  • In der Zwischenzeit gilt ohnehin, dass der Code der IOF nicht vorzeigbar ist. Weder auf github noch sonstwo. :S

    (außerdem bin ich ja nicht der ursprüngliche Urheber)

    1. Ist er so schlimm, dass es sinnvoller wäre, den Code von der Pike auf neu zu schreiben?

    2. Unglaublich, was man so für Sachen findet, wenn man nach OpenSource-Luftverkehrssimulationen sucht (die man potentiell theoretisch mittels geeigneter APIs mit der IOF verbinden könnte): [1], [2], [3], [4] :S

    Naja, ganz so schlimmen ist es nicht mehr, als dass man alles hätte neu machen müssen. Ich habe damals nur sehr viel mit der heißen Nadel programmiert.

    Das Controlcenter ist seit heute wieder nahezu funktionsfähig.

    Der Rest ist mittlerweile ne reine Fleißarbeit, bei der ich nebenbei auch noch viel lerne. Intern habe ich schon ne Roadmap wie es nach dem offiziellen "Release" weiter gehen soll.


    Es ist auch durchaus guter Code vorhanden gewesen, den vor allem Kevin D. Regland geschrieben hat. Die Integration mit der CartA Karte samt der Wagner VII Projektion ist da ein gutes Beispiel.

    potty.png
    "Das ist so sinnvoll, wie von einer Parade mit zerrissenen Hosen alleine wieder nach Hause zu gehen"

    - Altes pottyländisches Sprichwort

    Einmal editiert, zuletzt von König Potty ()

  • Nachdem es eigene Themen für das IOF System gibt (hier und hier.), sollte an dieser die Zukunft der IOF diskutiert werden.


    Wie soll es in zukünftig SimOn mit der IOF weitergehen? Wer ist überhaupt noch Mitglied? Es müsste mal wieder das Direktorium neu gewählt werden....

    potty.png
    "Das ist so sinnvoll, wie von einer Parade mit zerrissenen Hosen alleine wieder nach Hause zu gehen"

    - Altes pottyländisches Sprichwort

  • Ich befürworte eine klare SimOn-Ausrichtung der IOF. Das heißt: Kein Bezug in der Satzung zur CartA (allenfalls als SimOff-Anmerkung). Es gibt sicherlich einige die auch Spaß daran hätten in der IOF eine Art Komitee zu simulieren, dass sich insbesondere mit der Festlegung internationaler Standards befasst.

  • Kein Bezug in der Satzung zur CartA

    Aber das ist doch eine SimOn organisation

    Die CartA ist sim-off.

    Das Höre und lese ich aber zum ersten mal ich kenne auch keine MN die das Kartenmaterial nicht sim on nutzt.


    Eher im Gegenteil in fast allen MNs die ich kenne ist jede Größere Sim meist irgendwie die CartA im Spiel und wenn es nur die Karten sind.

    • AsaiCorp wenn sie es wollen können wir es Bauen.
    • AC Sie brauchen es wir haben es, egal ob Krise oder Katastrophe AsaiCorp ist Allzeit bereit.
    • AC Weil Sie und ihre Familie und die Zukunft uns Wichtig sind Produzieren wir ohne Fossiliebrennstoffe.
    • AC Sie benötigen Soldaten oder einen Wachdienst ? Auch da kann AsaiCorp helfen.
    • AsaiCorp wir sind immer für Sie Da.


  • Yukiko Kami Asai und Heinz Lüneburg Ob Ihr das glaubt oder nicht und auch egal, ob man schon was davon gehört hat oder nicht, der Blick in die Grundordnung der CartA lohnt sich. Da steht es schwarz auf weiß:


    § 1. Auftrag.
    Die Cartographie-Assoziation (CartA) ist eine Organisation auf Meta-Ebene. Ihre Aufgabe ist ausschließlich die Erstellung und Pflege einer internationalen Gesamtkarte.


    Und auch wenn die Karte selbstverständlich in den MN Teil der Simulation ist, bleibt die CartA als Organisation SimOff.

  • Da die IOF merklich an Flügen und Betrieb wächst sollten wir wirklich darüber nachdenken das ganze einzubinden für die die daran spaß haben bedeutet es mehr Aktivität.


    Und für die die es nicht interessiert ist es kein Verlust.

    • AsaiCorp wenn sie es wollen können wir es Bauen.
    • AC Sie brauchen es wir haben es, egal ob Krise oder Katastrophe AsaiCorp ist Allzeit bereit.
    • AC Weil Sie und ihre Familie und die Zukunft uns Wichtig sind Produzieren wir ohne Fossiliebrennstoffe.
    • AC Sie benötigen Soldaten oder einen Wachdienst ? Auch da kann AsaiCorp helfen.
    • AsaiCorp wir sind immer für Sie Da.