Wollt ihr mal lachen?

  • Der vorgestellte Router ist ja mal "state-of-the-art"...


    Aber da gibt es schlimmere Seiten, wenn ich da nur an den "Diskofreund" denke... Leider gibt es diese Seite nicht mehr (http://www.geocities.com/diskofreund). Vielleicht ist es auch besser so, denn beim Besuch dieser Seite hat es mal mein Mainboard zerlegt... (kann natürlich auch Zufall gewesen sein)... 8)

    "Ist es denn wirklich so, dass wir jeden Dreck, der vom Westen kommt, nu kopieren müssen? Ich denke, Genossen, mit der Monotonie des OIK-Bashings, und wie das alles heißt, ja, sollte man doch Schluss machen" Walter Albrecht

  • Ich lach mich schief! Ich lach mich schief!


    Und außerdem, Herr Wegland, drücke ich dir meinen Tadel und meine Empörung aus, mich so zum Lachen zu bringen (um die Zeit!). Aber weißt ja, was das heisst: Bergwerk ;-)


    Welche Serpentinen in Dipps meint der Typ eigentlich? 8)

    "Ist es denn wirklich so, dass wir jeden Dreck, der vom Westen kommt, nu kopieren müssen? Ich denke, Genossen, mit der Monotonie des OIK-Bashings, und wie das alles heißt, ja, sollte man doch Schluss machen" Walter Albrecht

  • Kann ich mir eigentlich bloß vorstellen, dass der was verwechselt hat und Possendorf meinte, Berg hoch und runter. Dort standen die nämlich gerne früher! Mit ihren Scheiss-Stempeln! Wobei das auch keine richtige Serpentinen sind,aber der Herr war ja auch etwas außer sich, da kann man schon mal was dramatisieren. Ich kenne das. Währenddessen ich in Dipps keine Serpentine kenne.


    Frank Isara, die von mir verlinkten Sachen sind *echt* und mindestens auch ein Fall fürs Bergwerk! Ich meine, da steh, zuletzt aktualisiert 2008/2009. Das man keine rote Schrift auf grünem Grund verwendet, ist schon weit vor den 90ern bekannt gewesen, ich weiß nicht, wann sich das erste Mal jemand über Komplementärfarben Gedanken gemacht hat. Jedenfalls hätte ich gut Lust, da mal hinzufahren und zu gucken, wer das ist. Dann man ich Fotos und stell die mit hier rein :D

  • Dort standen die nämlich gerne früher! Mit ihren Scheiss-Stempeln!


    Klingt ja, als hättest du Erfahrung mit den Stempeln gehabt. 8)


    Aber ich denke auch, dass der diese Straße meint.

    "Ist es denn wirklich so, dass wir jeden Dreck, der vom Westen kommt, nu kopieren müssen? Ich denke, Genossen, mit der Monotonie des OIK-Bashings, und wie das alles heißt, ja, sollte man doch Schluss machen" Walter Albrecht

  • Na dann auch von mir was zum lachen
    Ab 06:25 ist es... na ja.... Ist meine Lieblingsstelle :D
    Meine Leute hätten das jedenfalls nicht sein dürfen, ich hätte denen die Eier zum Würfel geschliffen.
    Glücklicherweise waren solche Hirntoten in unserer Waffengattung extrem selten. Zumindest da, wo mich das was anging.

  • @Wegland: Kannte wohl jeder in der DDR. Beliebtes Spiel, wenn man WIRKLICH zu schnell und die Setempelkarte noch Jungfrau war: Der Polizist: Karte auf seiner Mappe, den Stempel in der Hand WIR(Stempel) FAHREN(Stempel) KEINE(Stempel) RENNEN(Stempel)
    Dann hat er den Stempel wieder gehoben und man hat Blut und Wasser geschwitzt ob noch das Satzzeichen kam.
    Sagte er PUNKT(Stempel), waren die Fklebben weg. Manche Sadisten sagten das und hielten mit ihrem Stempel ganz knapp über der Karte inne, schauten Dich lange an und manchmal wars Glück und manchmal war es dann doch Pech. Nun ja... :D

  • Na dann auch von mir was zum lachen
    Ab 06:25 ist es... na ja.... Ist meine Lieblingsstelle :D
    Meine Leute hätten das jedenfalls nicht sein dürfen, ich hätte denen die Eier zum Würfel geschliffen.
    Glücklicherweise waren solche Hirntoten in unserer Waffengattung extrem selten. Zumindest da, wo mich das was anging.


    Hätt´ich nicht Zivildienst gemacht, würde ich mich ein bisschen schämen :D .....und: Ich hab keine Karten abgerissen, sondern so richtig: Mit A...abwischen. :D

    Das einzige was in einem lebenden Organismus beinahe unbegrenzt wachsen kann, ist die Krebszelle.

  • Ach tröste Dich. Auch bei uns in der NVA waren solche Knallchargen recht häufig, wenn es auch durch die vormilitärische Ausbildung nicht mehr ganz so schlimm war. Und wenn ich sagte, sowas war in meinem Bereich extrem selten , hat es mich doch nicht davor bewahrt, ein wahres Prachtexemplar als Vize zu bekommen... Heut lach ich drüber, aber damals war das garnicht lustig.
    Allerdings hab ich dafür gesorgt, daß es für ihn mindestens genauso unlustig wurde. Mindestens.... :D

  • Nachtrag: Vize ist nicht im Sinne von ZwiPI, Zwischenkeim, ZwiKoKü oder so zu vestehen sondern im Sinne von Stellvertreter, sozusagen die Nr.2 in meinem Bereich
    Eigentlich eine Schande, das im Zusammenhang mit UGGL(sein abteilungsinterner Spitzname, Abk. für unfähig, glatt, gefräßig, langsam) zu verwenden. :D

  • Also das Lady-Video war cool. Wenn das Heinz Hoffmann wüsste, wohin sich der Klassenfeind entwickelt hat mittlerweile!


    Wobei ich sagen muss, dass ich auch beim Klassenfeind gedient habe. Bald nach der Wende. Im Osten. Mit lauter frustrierten, da rangmässig zurückgestuften, aber immerhin übernommenen, NVA-Leuten. Der einzige Wessi bei uns war der Bataillonskommandeur :D


    ...hach war ich fit!

  • Zum Glück durfte ich diesen Sauhaufen nach 4 Tagen wegen höherer Gewalt verlassen... :thumbup:

    "Ist es denn wirklich so, dass wir jeden Dreck, der vom Westen kommt, nu kopieren müssen? Ich denke, Genossen, mit der Monotonie des OIK-Bashings, und wie das alles heißt, ja, sollte man doch Schluss machen" Walter Albrecht

  • Ich weiß garnicht, was mit den Leuten los ist. Fürs Vaterland töten wollen sie nicht, sterben aber auch nicht, mit der Guvo im Gesicht und dem Sturmgepäck auf dem Rücken im Laufschritt in den Sonnenaufgang spazieren, auch Fehlanzeige. Dumme Befehle dummer Menschen befolgen mag auch keiner mehr und davon, mit der Nase das Gelände umzupflügen, hält auch noch kaum wer was.
    Man fragt sich doch, was die alle wollen. Dicke Weiber stemmen und im Warmen sitzen? Wie soll man so noch einen zünftigen Krieg auf die Beine stellen? :D

  • Zu dem Thema hab ich vor sehr langer Zeit mal ne Geschichte zu Papier gebracht. Kurz zusammengefasst:
    Da haben sie den besten Soldaten genommen und geklont. Absoluter Superheld, führte jeden Befehl aus, egal, was es kostete und was dabei zu Bruch ging. Allerdings war von Psychologen bei Gesprächen und Einsatzbeobachtungen festgestellt worden, daß doch noch unterschwellig Bedenken und unbestimmte Ängste vorhanden waren. Also sollten die zuständigen Wissenschaftler das ausmerzen. Taten sie auch. Nach einigen Jahren war die erste Truppe fertig und sollte in den Einsatz. Antwort der Krieger nun ohne jede Angst aber sonst der geistigen Struktur des Originals: Sind wir dämlich? Wenn ihr mit anderen Probleme habt, klärt das selber! Aber ohne uns....
    Anlass dafür war das Gespräch mit einem Afghanistanveteranen der Roten Armee. Der hat mir, als wir bei ihm zusammensaßen viel erzählt und den ganzen "Klempnerladen"(die Orden), die er sich dort verdient hatte, gezeigt. Auch, wofür es die jeweils gegeben hatte. So ein richtiges Frontschwein eben. Immer in den gröbsten Sauereien. Und irgendwann fragte er ob ich mir denken könnte, wofür er alles das wirklich bekommen hätte. Musste ich verneinen. Seine Antwort: "Weil ich zu feige war, nein zu sagen" .
    Ist übrigens etwas, was ich ähnlich bei Teilnehmern des jugoslavischen Bürgerkrieges auch gehört hab....

    Solange es noch lebende Grüne gibt braucht man keine Tierversuche.

    Einmal editiert, zuletzt von Lady Enigma ()

  • Meine Leute hätten das jedenfalls nicht sein dürfen, ich hätte denen die Eier zum Würfel geschliffen.


    Meine auch nicht. Wobei der Unteroffizier auch selber schuld ist - seine Leute beherrschen nicht mal die Grundmanipulationen an der Waffe und so will er mit denen schiessen. Da wird doch das Programm geändert und mit der Waffe gedrillt, bis die Finger blutig sind. Das Beste ist ja, dass einer der Rekruten es sogar wagt, dem Unteroffizier gegenüber zu maulen. Also das hätte bei uns fürchterliche Folgen gehabt. Dann wäre fertig lustig gewesen. Aber definitiv. Und zwar hätte es dann eine Spezialbehandlung für die ganze Gruppe gegeben. Naja, bin ja nicht mehr dabei. Was reg ich mich auf.