Montaña der kleine Inselstaat

  • Hallo, ich möchte an dieser Stelle den kleinen Inselstaat Montaña vorstellen.


    Montaña soll eine kleine Insel sein, die neu Entdeckt und besiedelt wird. Daher sind Einwanderer gerne gesehen. Simulativ sind dem keine Grenzen gesetzt. Vorallem spuckt mir die Idee so eine Art "Wilder Westen" allerdings in der Neuzeit geben wo man sich vorallem an den Konföderierten Staaten orientiert. Immerhin handelt es sich hier um eine kleine neue Welt.


    Ich bin mir im klaren das es sich hierbei um noch keine perfekte Simulation handelt und ich da noch ne Menge arbeit reinstecken muss. Aber ich wollte diese Stelle nutzen um schon einmal auf das Projekt aufmerksam zu machen und eventuell den einen oder anderen Mitstreiter zu gewinnen.


    Hier geht es zum Forum, für all die jenigen die Neugierig geworden sind: http://payito.de/beta.montana/index.php

  • Wie wird die MN denn kulturell ausgestaltet?

    "Ist es denn wirklich so, dass wir jeden Dreck, der vom Westen kommt, nu kopieren müssen? Ich denke, Genossen, mit der Monotonie des OIK-Bashings, und wie das alles heißt, ja, sollte man doch Schluss machen" Walter Albrecht

  • Auf eine Karte werden wir uns eintragen lassen. Die Frage ist für mich dann nur auf welche. Immerhin muss die jeweilige Karte eine "Insel" parat haben die unseren Vorstellungen entsprechen. Denn immerhin soll der Inselstaat auch klein bleiben. Da muss ich mich also noch umschauen und intern dann absprechen. Da ich Kartentechnisch eh nicht so en Genie bin, wird das eh en Knackpunkt :D


    Kulturell wird die Insel nach bisherigen Stand so angesiedelt sein das Spanisch/Mexikanisch aber auch Kubanisch als auch natürlich andere Einflüsse eine Rolle spielen können.

  • Auch wenn mich jetzt manch einer lünchen wird, eine Doppeleintragung halte ich für überzogen. Man kann ja auch nicht auf zwei Welten existieren obwohl das so eher ne Frage ist die eventuelle Wissenschaftler beschäftigen wird. Wichtiger Gesichtspunkt ist natürlich auch das Montaña an sich keine Ureinwohner hat. (Ein paar wenige "Indianer" wird es vermutlich schon geben allerdings ist das dann ne simulative Frage) Und wir daher noch Partnerstaaten suchen von denen unsere Einwohner dann letztendlich auch ein Stückweit abstammen.

  • Bei einer Insel ist eine Doppeleintragung ja weniger problematisch, aber auch da werden unsere Multitabulaphobisten wieder das Haar in der Suppe finden.

    "Ist es denn wirklich so, dass wir jeden Dreck, der vom Westen kommt, nu kopieren müssen? Ich denke, Genossen, mit der Monotonie des OIK-Bashings, und wie das alles heißt, ja, sollte man doch Schluss machen" Walter Albrecht

  • Auch wenn mich jetzt manch einer lünchen wird, eine Doppeleintragung halte ich für überzogen. Man kann ja auch nicht auf zwei Welten existieren obwohl das so eher ne Frage ist die eventuelle Wissenschaftler beschäftigen wird. Wichtiger Gesichtspunkt ist natürlich auch das Montaña an sich keine Ureinwohner hat. (Ein paar wenige "Indianer" wird es vermutlich schon geben allerdings ist das dann ne simulative Frage) Und wir daher noch Partnerstaaten suchen von denen unsere Einwohner dann letztendlich auch ein Stückweit abstammen.

    Dazu müsste man ja wissen, wo die Insel liegt. :-)

  • Die Suche läuft bereits im Vorfeld ab. Erste Gespräche wurden auch schon mit Tropika geführt. ;) Bisher sieht es dementsprechend also nach einer CartA-Nation aus. Wobei Tropika erstnoch eingetragen werden muss^^ Auch wenn mir fast die OIK lieber wäre aber da brauchen wir dann wieder "Partner" wegen der Ausgestaltung und so.^^

  • Seid ihr nicht die Leute, die früher Sylfaen und Caen betrieben habt?


    Ach ja euer Forum ist im Wartungsmodus. Liegt das Projekt schon wieder auf Eis?

  • Wer lesen kann ist klar im Vorteil. ;) Das Forum war aus technischen Gründen im Wartungsmodus weil ich an den Templets gearbeitet habe. Stand ja auch dort...


    Sylfaen war früher auf diesen Server, ja. Caen soviel ich weiß nicht.