Aufruf zur Reform der OIK

  • Ja und Simansichten sind Wirkung nicht Ursache, Ursache sind Eltern, die ihre Kinder MN spielen lassen, das kannst du endlos vortsetzen. Das ist so, als wenn du im Stadtrat aufstehst und sagst: die Ursache des Staus in der Stadt sind nicht zu enge Straßen, sondern die vielen Leute, die unterwegs sind. Oder die Ursache des Staudammbruchs lag nicht an falschen Konstruktionsplänen, sondern am vielen Wasser im See. Abgesehen davon sagst du doch selbst, in der Carta gibts solchen Streit nicht. Aber in der Carta gibts sicher auch unterschiedliche Simansichten. Gäbe es dort nur gleiche Simansichten, wären Schlichtungsstellen oder Direktorien etc. ja nicht nötig. Wenn aber unterschiedliche Simansichten die Ursache für Streit sind, müßte es auch in der Carta Streit geben. Passiert aber nicht. Also liegt die Ursache in der OIK. ;)

  • Ja und Simansichten sind Wirkung nicht Ursache, Ursache sind Eltern, die ihre Kinder MN spielen lassen, das kannst du endlos vortsetzen. Das ist so, als wenn du im Stadtrat aufstehst und sagst: die Ursache des Staus in der Stadt sind nicht zu enge Straßen, sondern die vielen Leute, die unterwegs sind. Oder die Ursache des Staudammbruchs lag nicht an falschen Konstruktionsplänen, sondern am vielen Wasser im See. Abgesehen davon sagst du doch selbst, in der Carta gibts solchen Streit nicht. Aber in der Carta gibts sicher auch unterschiedliche Simansichten. Gäbe es dort nur gleiche Simansichten, wären Schlichtungsstellen oder Direktorien etc. ja nicht nötig. Wenn aber unterschiedliche Simansichten die Ursache für Streit sind, müßte es auch in der Carta Streit geben. Passiert aber nicht. Also liegt die Ursache in der OIK. ;)


    Ich bin kein Kind und ich began mit den MNs da war ich älter als 25... von daher liegst du falsch.
    Richtig, bei der CartA sind die Leute im Durchschnitt auch scheinbar durchschnittlich älter, das ist zu 99% eine sicher eingebildete Tatsache, dennoch.
    Daher auch der Sinn verschieden ansichten auf verschiedene Welten zu verteilen, wenn Du Bock auf SciFi hast biste auf der OIK, wenn du Bock auf Marskolonien hast, wenn Du Atraverdo bist .. etc.
    Bei der CartA gibt es weniger Streit da alle relativ realistisch simmen wollen. Die Unterschiede sind dort geringer, zwar vorhanden aber geringer. Auf der OIK hingegen tummelt sich viel verschiedenes von Atraverdo zu Aquatropolis/Neu Düsterstein, Futuna und Andro. Saeodingsminen und Bannaworld und Tir ... Das prallt alles irgendwo aufeinander und erzeugt Verwerfungen. Klar soweit? :)


    Also der Zusammenstoss von Neu Düsterstein/Aqua die die Weltherrschaft wollen/wollten zu Atraverdo ist doch schon gravierend, ohne ein Konzept davon nun irgendwie beleidigen zu wollen.

  • Die OIK ist das Produkt von IOK und BIK, ich kann mich sehr gut erinnern. Es ging darum, strengere Regeln aufzustellen, weswegen Futuna 2003 ein ganzes halbes vergeblich einen Kartenplatz beantragt hat, weil Vicky ein Veto eingelegt hat, Wir reden wohlgemerkt von einem Futuna mit etwa acht aktiven Bürgern, davon kann man heute nur träumen.


    Edit: Nicht dass sich jemand wundert: Beim BIK wären wir am Ende durchgekommen, doch Ende 2003 kam die IOK und Anfang 2004 die OIK, das wars dann mit unseren Plänen zur Eintragung, zumal dann Taladas erschien.

  • Mach dir nichts draus, Faantir. Wie mussten auch n halbes JAhr kämpfen um auf der UVNO Karte verzeichnet zu werden... ;)

    potty.png
    "Das ist so sinnvoll, wie von einer Parade mit zerrissenen Hosen alleine wieder nach Hause zu gehen"

    - Altes pottyländisches Sprichwort

  • [...] Auf der OIK hingegen tummelt sich viel verschiedenes von Atraverdo zu Aquatropolis/Neu Düsterstein, Futuna und Andro. Saeodingsminen und Bannaworld und Tir [...]


    Also die meisten Länder würden auch auf die CartA passen. Auch Aquatropolis. Auf der CartA gibt es ja nicht nur Länder die ein RL-Vorbild haben... ;)


    Ich glaube jedes Land, welches die Welt als erdengroße Kugel sieht und einen einheitlichen Maßstab mag, hat auf der CartA was zu suchen. Mit solchen "abwegigen" , weil ketzerischen Ideen wurde man ja bei der OIK meist zum Teufel gejagt. ;)

    potty.png
    "Das ist so sinnvoll, wie von einer Parade mit zerrissenen Hosen alleine wieder nach Hause zu gehen"

    - Altes pottyländisches Sprichwort

  • Also die meisten Länder würden auch auf die CartA passen. Auch Aquatropolis. Auf der CartA gibt es ja nicht nur Länder die ein RL-Vorbild haben... ;)


    Ich glaube jedes Land, welches die Welt als erdengroße Kugel sieht und einen einheitlichen Maßstab mag, hat auf der CartA was zu suchen. Mit solchen "abwegigen" , weil ketzerischen Ideen wurde man ja bei der OIK meist zum Teufel gejagt. ;)

    Nach Ansicht der übergroßen Mehrheit der OIK-Staaten ist die Erde rund (übrigens hält im RL die Kugelform der Erde auch niemanden von rechteckigen Landkarten ab). Der einheitliche Maßstab für die Karte beträgt laut Beiratsbeschluss 144 km² / Pixel.

  • Nach Ansicht der übergroßen Mehrheit der OIK-Staaten ist die Erde rund (übrigens hält im RL die Kugelform der Erde auch niemanden von rechteckigen Landkarten ab). Der einheitliche Maßstab für die Karte beträgt laut Beiratsbeschluss 144 km² / Pixel.


    Die 144 km2 als einheitlichen OIK Maßtab hatte der Hirte mal n Jahr vorher ausgerechnet und vorgeschlagen. Er wurde von den OIK Karten abgelehnt (auch wenn es einige gab, die durchaus interesse daran hatten und sogar ihre Landesgrößen entsprechend ändern wollten) Dann hat die Internationale Organisation für Flugverkehr (IOF) diesen Maßstab eingeführt. Der de facto Maßstab wurde erst später von der OIK übernommen. Zudem halten sich vor allem die Nationen, die es schon vor dem Einheitsmaßstab gab, noch Heute nicht an den Maßstab von 144km2/pixel. Wenn man sich von einigen Ländern lokale Karten anguckt, müssten diese auf der OIK Karte um ein vielfaches kleiner oder um ein vielfaches Größer sein (je nach Land). Eine Grundlegende Kartenreform blieb daher aus bzw wurde nie konsequent durchgesetzt. Es gibt immer noch viel zu viele Ungereimtheiten auf der OIK. Somit hat die OIK quasi selber Konkurrenz in Form der GF und der AIC (jetzt CartA) selbst heraufbeschworen. Schade, es hätte meiner Meinung nach anderes kommen können.


    Es ist zwar schön, dass eine Verwaltungsreform der OIK angestrebt wird, aber das macht die Karte an sich nicht viel besser. Der Verwaltungsaperat war mir persönlich, sobald Pottyland auf der Karte eingezeichnet war, herzlich egal (Selbst bei der CartA interessiert mich eher die Karte, als die Verwaltung). Es hat sich ja Kartentechnisch schon einiges getan (die Kontinente enden nicht mehr apprupt), aber eine Karte die eine komplette Weltkugel abdeckt sieht nun mal anders aus.
    Muss man die OIK Karte auf die Seite kippen, damit sie funktioniert? Wo sind Nord und Südpol? Wo ist der Äquator? Deckt sie wirklich die gesamte Weltkugel ab? Wie haben die Länder, die am Südpol liegen alle tropische Temperaturen?


    Ich wünsche jedem, der versucht die OIK Karte zu reformieren und realistisch zu machen von ganzen Herzen viel Glück und viel Erfolg. Die Hoffnung stirbt zu letzt.

    potty.png
    "Das ist so sinnvoll, wie von einer Parade mit zerrissenen Hosen alleine wieder nach Hause zu gehen"

    - Altes pottyländisches Sprichwort

    2 Mal editiert, zuletzt von König Potty ()

  • Die meisten Nationen, die auf der OIK-Karte verzeichnet sind, benutzen diese Karte nunmal, um auszuloten, welche Staaten in ihrer Nachbarschaft liegen, Flottenbewegungen zu simulieren etc. Was kümmert es mich da, ob einige Nationen am südlichen Rand der Karte tropische Temperaturen haben? Die Karte ist nun mal für die Staaten da und nicht umgekehrt. Wenn die OIK sich jetzt anpassen wollte, käme auf alle Nationen viel Arbeit zu, die sicher auch viele verscheuchen würde. Wozu das Ganze? Die OIK ist doch nach wie vor erfolgreich, viele Nationen lassen sich auf ihr verzeichnen. Andere tun es nicht. Das ist aber nicht das Problem der Verzeichneten.

  • Ich glaube, die Plausibilität der Karte wird überschätzt. Wann spielt das denn im Simablauf schon ernstlich eine Rolle?
    Ich hab es einmal erlebt, da ging es um Entfernungen und die Fahrzeit von Schiffen. Um die halbe Welt in wenigen Simtagen....
    Bin auf seine Auffassung eingegangen in der Sim, erstens egal und zweitens war es ein Eigentor für den Guten...
    Sicher, eine konsistente Karte hätte Vorteile. Aber sie lohnen vermutlich Streit und Mühe nicht.

  • Also für die Ausgestaltung der Internationalen Organisation für Flugverkehr (IOF)spielt dass schon eine Rolle. Deswegen sind wir ja auf die CartA umgezogen. Nun ist alles plausibler.
    Bei der WASA spielt eine gewisse Plausibilität ebenfalls eine Rolle. Bei der OIK stoßen wir damit aber an unsere Grenzen.


    Diese Art von Sim, die quasi nicht einfach nur über Forenkommentare, sondern über Datenbanken und externe Programme abläuft geben dem "Spiel" Mikronationen einen gewissen Mehrwert. Man stelle sich einen Flugsimulator Enthusiasten vor, der dank einer realistischen Karte auch realistisch Flughäfen in den MNs anfliegen kann. Für solche und änhliche Zwecke müsste eine Karte aber realistisch genug sein. Klar interessiert das hier die wenigsten. Aber es ist für einige vielleicht die Möglichkeit zwei Hobbys zu vereinen. Vielleicht zieht so was dann auch wieder neue Mitglieder an. Wer weiss....


    Und das bei einer Kartenreform alle Nationen gemeinsam mal anpacken müssen und wenig wenig Arbeit investieren müssen, halte ich nicht unbedingt für was schlechtes. Vor allem da es bei 80% der auf der OIK verzeichneten Nationen wirklich nur minimalen Aufwand erfordert.

    potty.png
    "Das ist so sinnvoll, wie von einer Parade mit zerrissenen Hosen alleine wieder nach Hause zu gehen"

    - Altes pottyländisches Sprichwort

  • Übrigens eine Aktion, die ich persönlich ziemlich unschön fand: DIE IOF existierte anfangs nur für OIK-Staaten, wenn ich das richtig weiß. Und dafür war ein exakter Maßstab nicht erforderlich. Irgendwie ging es auch so und alle waren einigermaßen zufrieden. Dann der OIK die IOF zu entziehen ohne die betroffenen Nationen darüber in Kenntnis zu setzen..... jedenfalls war es mir und Arcor nicht bekannt...... das fand ich nicht gut.


    Das natürlich eine Gestaltung der IOF anhand realistischer Daten die bei allen Nationen überein stimmen mehr Spaß bringt und utopische Zeitreisen, wie man sie auf der OIK hinnehmen musste, wenn man einen Blick auf die Karte warf, nun nicht mehr vorkommen, das kann ich verstehen und wird auch nicht kritisiert. ;)


    Aber es ist immer noch so, dass einige diesen Realismus wie er auf der Carta zu finden ist, gar nicht wollen oder piep egal ist. Denn sie haben trotzdem Spaß mit ihren Nationen und ihrer Simulation und beamen sich eben mit dem hansastansichen "ich-bring-dich-dort-hin-und-wieder-zurück-Projektor" (ich glaube eine Erfindung von Elliot Schwammkopf, dem Gutsten) an jeden Ort den sie wollen. ;)