Königreich beider Archipele

  • Königreich beider Archipele


    Liebe Mitglieder der Community,


    ich erlaube mir, eine Neue Nation vorzustellen: Das Königreich beider Archipele. Das Land besteht aus zwei Inselgruppen und ist eine westlich orientierte parlamentarische Monarchie. Der Staat ist zweisprachig "deutsch" und "französisch". Die Livornier sind ein heimatverbundener, geselliger und freundlicher Menschenschlag der gutes Essen schätzt und die Heimat gern unabhängig vom Rest der Welt sieht.


    Das KBA zeichnet sich durch eine ausdifferenzierte Politiksimulation und ein eigenständiges Simulationskonzept aus. Die klassische Unterscheidung zwischen Haupt- und Nebenidentitäten existiert nicht; jede Person kann sich mit beliebig vielen Identitäten registrieren. Die Simulation des Wahlvolkes, der nicht simulierten Massen an Bürgern, erfolgt durch die registrierten Spieler mit einer von der Beitragszahl abhängigen Stimmkraft.


    Konstruktive Rückmeldungen, Besucher und Mitspieler sind herzlich willkommen!



    Louis Moumont
    Zeremonienmeister des Königs





    Internetpräsenz

    Homegape: livornien.li
    Forum: livornien.li/forum



    Kurzinformationen
    Amtlicher Name: Königreich beider Archipele Livornien und Melba
    Amtlicher Kurzname: Königreich beider Archipele
    Inoffizieller Kurzname: Livornien
    Amtliche Abkürzung: KBA
    Amtssprachen: Livornisch, Romanisch
    Hauptstadt: Altburg
    Staatsform: Konstitutionelle Monarchie (de iure), Parlamentarische Monarchie (de facto)
    Regierungssystem: Parlamentarische Demokratie
    Staatsoberhaupt: König Philipp V
    Regierungschef: Premierminister Antoine Pomery (Stand Mai 2015)
    Internet TLD: .li

  • Besten Dank für die guten Wünsche und hilfreichen Hinweise. In der Tat, das Forum ist ein Schwachpunkt. Eine eigene Domain, sogar mit "eigener" TLD haben wir ja schon. Wir arbeuten daran, den Hoster zu wechseln und das Forum auf dort zu integrieren. Aber Foren umziehen ist so eine Sache...

  • Klasse! Mal nicht den Leuten hier was unausgegorenes vor die Füße geworfen, sondern was mit Hand und Fuß :) !
    Viel Erfolg.


    Vielen Dank, das höre ich natürlich gerne! Wir haben auch bewusst mit der Vorstellung gewartet, bis wir ein präsentables Niveau erreicht haben.



    Und ebenso Danke an den König von Kush!

  • Wie auch immer, Sie sind als Staatsgast im Reich willkommen.
    Aber bringen Sie vorsichtshalber eine MPi und eine kugelsichere Weste mit. Selbstverständlich können wir das bei Einreise auch stellen.

  • Danke für diesen Hinweis. Wir wissen die hilfsbereitschafte Aufnahme durch die Community sehr zu schätzen. In diesem Fall kommt der Hinweis wohl aber zu spät. ;-) Das Forum wechseln wir aber mittelfristig wahrscheinlich dennoch.

  • [Livornische Nachrichtenagentur] Livornische Wähler setzen auf die Arbeiterpartei
    Stimmzettel ausgezählt - klarer Sieg für APL - Verluste für CDL


    lna. Am 26. August 2014 hat das Königreich beider Archipele ein neues
    Unterhaus gewählt. Nach längerer Zeit des Auszählens gab das Königliche
    Wahlamt am Nachmittag des 13. Septembers die Ergebnisse der livornischen
    Parlamentswahl bekannt. Die Wahl des Unterhauses war nötig geworden, da
    die Liberale Partei aus der Regierungskoalition ausgeschieden war und
    dem Kabinett Stuck II das Misstrauen aussprach, welches dadurch seine
    parlamentarische Mehrheit verlor. Auf Rat von Premierminister Stuck
    löste König Philpp V am 28. Juli das Unterhaus auf und ließ Neuwahlen
    ausschreiben.


    Die Ergebnisse führen zu deutlichen Veränderungen im Machtgefüge.
    Die Regierungsparteien haben Sitze verloren, die größte
    Oppositionspartei APL hat sich merklich gesteigert. Die Arbeiterpartei
    der Livornier (APL) ist mit deutlichen Sitzgewinnen eindeutige
    Wahlsiegerin. Die Arbeiterpartei stellt im neuen Unterhaus 26
    Abgeordnete, was einem Zuwachs von neun Sitzen entspricht.


    Die drei Parteien, die vor dem Zusammenbruch der Koalition zuletzt in der
    Regierung vertreten waren, mussten demgegenüber allesamt Verluste
    hinnehmen. Die Christdemokratische Partei Livorniens (CDL), die mit
    August Stuck den bisherigen Regierungschef stellt, aber mit August
    Oldengart einen neuen Spitzenkandidaten präsentierte, verlor zwei Sitze
    in Altburg und entsendet nunmehr noch 12 Abgeordnete ins Unterhaus. Die
    konservativ-föderalistische Freie Union in Livornien und Melba (FLM)
    erreichte 9 Sitze (-2). Die Liberale Partei beider Archipele (LBA),
    deren Ausscheiden aus der Koalition mit CDL und FLM zur Neuwahl des
    Unterhauses geführt hatte, verzeichnete deutliche Verluste und muss sich
    neu mit sieben Sitzen begrügen (-5).


    Bei den übrigen Parteien brachten die Wahlen nur geringfügige Kräfteverschiebungen.
    Die sozialliberale Demokratische Partei im Königreich beider Archipele (DPK)
    errang sieben Sitze (+1). Die Demokratische Liga Livorniens (DLL),
    welche die Agrarlobby vertritt, konnte ihre Deputation verdreifachen und
    ist neu mit drei Sitzen (+2) im Unterhaus präsent. Die Sozialistische
    Partei beider Archipele (SPA) kam auf drei Sitze (-1). Unverändert mit
    zwei Mandataren vertreten ist die konservative Livornische Volkspartei
    (LVP). Neu ins Parlament gewählt wurde ein Vertreter der Liste
    "Sicherheit, Wohlstand, Fortschritt", auf der Vertreter der
    Gendarmeriegewerkschaft kandidiert haben.


    Aus dem Unterhaus geflogen sind die Freiheitliche Partei Livorniens (FPL), die
    Rentnerpartei beider Archipele (RPA) und der Alternative Block der
    Archipele Altburg (AAA), die bisher mit je einem Mandat vertreten waren.

  • Livornien feiert sein einjähriges Jubiläum


    Livornien ist ein Jahr alt. Am 02. November 2013 verfasste König Philipp V in der Königlichen Bibliothek den ersten Beitrag der Simulation. Dieses Jubiläum ist ein Grund zum Feiern, weshalb die Spielleitung im Forum allen Mitfeiernden und Gratulanten virtuellen Sekt (wahlweise auch alkoholfrei) ausschenkt.


    Geburtstage sind auch ein Grund für Geschenke. Livornien erhält zu seinem ersten Geburtstag ein besonderes Geschenk, das seine Simulation qualitativ steigern wird. Verschiedene Stimmen haben nach unserer Lancierung mehr oder weniger sanft auf die Unzulänglichkeit von forumieren-Foren hingewiesen. Wir haben erkannt, daß diese Bedenken durch und durch zutreffen und schenken deshalb Livornien zu seinem Geburtstag ein neues Forum. Die Adresse lautet: livornien.li/forum

  • Sehr gut!

    "Ist es denn wirklich so, dass wir jeden Dreck, der vom Westen kommt, nu kopieren müssen? Ich denke, Genossen, mit der Monotonie des OIK-Bashings, und wie das alles heißt, ja, sollte man doch Schluss machen" Walter Albrecht